Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Listen to this article

Eine erst 60-jährige Scheeßelerin ist am Sonntag auf die WhatsApp-Betrugsmasche hereingefallen. Das teilt die Polizei mit.

 

Nachricht vom angeblichen Sohn

Die Frau erhielt gegen 16.30 Uhr eine WhatsApp-Nachricht, die offenbar von ihrem Sohn stammte. Er habe eine neue Handynummer, die sie zu ihren Kontakten speichern sollte. Zunächst bat der angebliche Sohn unter einem Vorwand um die Überweisung eines Betrages von 1780 Euro auf ein Konto bei der Solarisbank.

Sofort an die Polizei wenden

Die 60-Jährige kam dem Wunsch nach, musste dann beim Kontakt mit ihrem richtigen Sohn aber feststellen, dass sie Opfer von Betrügern geworden war. In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei an die Geschädigten solcher Taten, sich sofort nach Bekanntwerden des Betruges an die Polizei zu wenden, um die Überweisung zu stoppen und drohenden finanziellen Schaden zu verhindern. Das gelang in diesem Fall leider nicht.

 

Foto: Symbolbild

Andre

Von Andre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin