Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Euer Nachrichten und Infokanal aus der Freien Hansestadt Bremen.......

November 30, 2021

NSR Stadtmagazin

Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

Videoüberwachung überführt Schläger

Listen to this article

Bremen (ots)

Ort: 	Bremen-Mitte, OT Bahnhofsvorstadt, Bahnhofsplatz
Zeit: 	10.08.2021, 02.13 Uhr

In der Nacht von Montag auf Dienstag ereignete sich in Bremen-Mitte ein mit großer Gewalt durchgeführter Angriff. Ein 35-Jähriger wurde leicht verletzt, der 22-jährige Angreifer konnte durch Zeugenaussagen und die Videoaufzeichnung überführt und festgenommen werden.

Gegen kurz nach 02.00 Uhr gerieten in der Vorhalle vom Hauptbahnhof zwei Männer in Streit. Vor den Augen von Zeugen stand einer der Männer auf und trat seinem gegenüber sitzenden Kontrahenten mit dem Fuß ins Gesicht. Mit einem metallischen Pfeifenstopfer in der Faust schlug der Täter in der Folge mehrfach gegen den Kopf des 35-Jährigen, welcher sein Gesicht mit den Händen schützte. Mit Schnittverletzungen im Gesicht und dem Verdacht einer Gehirnerschütterung musste er ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Der 22-Jährige flüchtete vom Tatort. Durch Zeugenaussagen und die Videoüberwachung im Bahnhof konnte sowohl die Tat beobachtet, als auch der Schläger kurze Zeit später festgenommen werden. Landes- und Bundespolizei arbeiteten bei diesem Einsatz Hand in Hand.

Da der verletzte Mann durch die Tatausführung sein Augenlicht hätte verlieren können, ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts auf eine versuchte, schwere Körperverletzung und wegen vollendeter, gefährlicher Körperverletzung. Die Polizei Bremen weist zudem darauf hin, dass jeder Tritt gegen den Kopf eines Menschen tödlich sein kann, wenige Zentimeter können entscheiden. Es hängt regelmäßig ausschließlich vom Zufall ab, ob durch die Tritte lebensgefährdende Verletzungen verursacht werden. Die Polizei Bremen verfolgt diese Delikte mit aller Konsequenz.

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin