Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Listen to this article
Bild : Twitter

Im Ukraine-Konflikt steht Putin als Verantwortlicher für den Krieg im Mittelpunkt. Ein russischer Millionär hat nun ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt.

Moskau – In der Ukraine wütet der Krieg. Der russische Präsident, Wladimir Putin, marschierte in das Nachbarland Russlands ein und sorgte so für die Eskalation des Ukraine-Konflikts. Für Alexander Konanykhin ist er wohl derjenige, der sämtliche Fäden zieht. Deshalb rief der russische Geschäftsmann auf Facebook zur Festnahme Putins auf – und setzte hierfür eine Million Dollar Kopfgeld aus.

 

Konanykhin teilte ein Fahndungsbild von Wladimir Putin mit den Worten „Wanted Dead or Alive“ und schrieb dazu: „verspreche, eine Million Dollar dem/den Offizieren zu zahlen, der, entsprechend der verfassungmäßigen Pflicht, Putin als einen Kriegsverbrecher unter russischem und internationalem Recht festnimmt.“ Putin sei nicht der russische Präsident. Er habe „in einer Spezial-Operation ein Wohnhaus in Russland in die Luft gejagt“, die „Verfassung verletzt“, da er „freie Wahlen abgeschafft“ hat und „seine Gegner eleminiert“. Der Facebook-Post wurde inzwischen wieder entfernt. Die Bild veröffentlichte allerdings Screenshots.

 

 

Facebook hat meinen Beitrag gesperrt; denkst du, es war eine korrekte Entscheidung? Ich lasse das Bild weg, da es ein „tot oder lebendig“-Poster war, aber das ist der Text:
Ich verspreche, 1.000.000 $ an den Beamten zu zahlen, die unter Erfüllung ihrer verfassungsrechtlichen Pflicht Putin als Kriegsverbrecher nach russischem und internationalem Recht festnehmen. Putin ist nicht der russische Präsident, da er aufgrund einer Sonderoperation zur Sprengung von Wohnhäusern in Russland an die Macht kam, dann gegen die Verfassung verstoßen hat, indem er freie Wahlen eliminiert und seine Gegner ermordet hat. Als Russischer und russischer Staatsbürger sehe ich es als meine moralische Pflicht, die Entnazifizierung Russlands zu erleichtern. Ich werde der Ukraine weiterhin bei ihren heldenhaften Bemühungen helfen, dem Angriff von Putins Orda zu widerstehen.

Russe setzt eine Million Dollar Kopfgeld auf Putin aus

Konanykhin sehe sich selbst als „Russe und russischer Bürger“ und es als seine „moralische Pflicht“ an, „die Entnazifizierung von Russland zu unterstützen“. Dem in Russland geborenen Millionär wurde nach Anschuldigungen Russlands gegen ihn in den USA politisches Asyl gewährt, da bei einer Auslieferung an Russland nach Einschätzung eines Gerichts Gefahr um sein Leben bestünde, da er ein offener Gegner Putins und Jelzins sei.

 
Avatar

Von Charly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin