Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Euer Nachrichten und Infokanal aus der Freien Hansestadt Bremen.......

Oktober 28, 2021

NSR Stadtmagazin

Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

Streit um Zufahrt Klage gegen Straßenbahntrasse Der Weser Kurier berichtet

Listen to this article

Ein Unternehmen aus Oldenburg hat Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss zur Querspange Ost, der geplanten Straßenbahntrasse zwischen der Östlichen Vorstadt und der Vahr, eingereicht.

Ein Unternehmen hat Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss für die geplante Straßenbahnverbindung zwischen der Östlichen Vorstadt und der Vahr – der sogenannten Querspange Ost – eingereicht. Mit dem Gang vor das Oberverwaltungsgericht Bremen wird es voraussichtlich zu deutlichen Verzögerungen bei dem 42 Millionen Euro teuren Infrastrukturprojekt kommen.

Die Schmidt Vermögensverwaltung GmbH aus Oldenburg ist Eigentümerin des Grundstücks, auf dem das Behördenzentrum an der Stresemannstraße steht. Sie sieht in dem Trassenverlauf ihre Interessen verletzt. Die Stadt will für den Umbau im Kreuzungsbereich Steubenstraße/Stresemannstraße auf ein Teil des Grundstücks zugreifen. Schwerer wiegt für die Eigentümergesellschaft aber die Änderung der Verkehrsführung auf das Gelände des Stadtamtes. Durch die neue Trasse werde die Zufahrt von der Vahr kommend zum Stadtamt mit dem Auto unmöglich gemacht. „Und dort ist auch die Kfz-Zulassungsstelle angesiedelt, da fahren die Leute mit dem Auto hin“, so ein Sprecher der Vermögensverwaltung. 

Im Zuge des Verfahrens kam die Stadt dem Eigentümer mit einem zusätzlichen Wendehammer auf der Stresemannstraße entgegen. „Das wird nicht funktionieren“, sagt dazu ein Unternehmenssprecher. „Da müssten auf wenigen Metern drei Fahrspuren gequert werden, um zum Wendehammer zu kommen.“ Der Sprecher geht von einem mindestens ein Jahr dauernden Rechtsstreit aus.

Die Querspange Ost ist umstritten. Der Beirat Hemelingen lehnt den Bau ab, weil er eine Verschlechterung des Nahverkehrs in Hemelingen befürchtet. Die Vahrer Stadtteilpolitiker begrüßen die Pläne. Daneben kritisieren Anwohner die Kosten – und sie führen an, dass mindestens 167 Bäume entlang der Bennigsenstraße und der Stresemannstraße gefällt werden müssten.

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin