Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Euer Nachrichten und Infokanal aus der Freien Hansestadt Bremen.......

September 19, 2021

NSR Stadtmagazin

Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

Polizei löst Party auf: Gäste verstecken sich im Treppenhaus

Listen to this article

Bremen (ots)

Ort: 	Bremen-Mitte, OT Altstadt, Am Markt
Zeit: 	18.04.21, 4.35 Uhr
Bild : Pixabay

Die Polizei Bremen löste am frühen Sonntagmorgen eine Party in einer Wohnung in der Bremer Altstadt auf. Gegen insgesamt sieben Personen wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt.

Die Gäste feierten eine größere Party einer Wohnung in der Altstadt. Es wurde Alkohol getrunken und laut Musik gehört. Mit Eintreffen der Polizei flüchteten bereits mehrere junge Leute aus dem Treppenhaus, in der Wohnung versuchten sich offensichtlich Gäste zu verstecken. Bei der anschließenden Überprüfung befand sich auf den ersten Blick nur noch der 27-jährige Mieter in der Wohnung. Im Eingangsbereich nahmen die Polizisten plötzlich Stimmen und Geräuschen aus einem Kleiderschrank wahr. In dem Schrank befand sich aber niemand. Als die Einsatzkräfte das Möbelstück daraufhin zur Seite rückten, kam eine Eingangstür zu einem weiteren Treppenhaus zum Vorschein. In dem Aufgang versteckten sich etwa 15 Partygäste, die beim Anblick der Polizisten die Flucht ergriffen. Gegen sechs namentlich festgestellte Gäste und den Gastgeber wurden Anzeigen wegen Verstößen gegen die Coronaverordnung geschrieben. Anschließend löste die Polizei die Feier auf.

Einige der jungen Leute versteckten sich beim Eintreffen der Beamten am frühen Sonntagmorgen in einem Treppenhaus, dessen Eingangstür von der Wohnung aus von einem Kleiderschrank verdeckt wurde. Im dem Aufgang hatten sich laut Polizeiangaben von Montag 15 Gäste versteckt. Den meisten gelang die Flucht. Gegen sechs namentlich bekannte Gäste sowie den 27-jährigen Mieter und Gastgeber stellten die Beamten Anzeigen wegen Verstößen gegen die Coronaverordnung.

Abstand ist weiterhin Anstand: Bitte halten Sie sich an die Maßnahmen im Sinne der Coronaverordnung. Schützen Sie ihre Gesundheit und die der Menschen in Ihrer Umgebung.

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin