Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Euer Nachrichten und Infokanal aus der Freien Hansestadt Bremen.......

Oktober 18, 2021

NSR Stadtmagazin

Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

Jugendlicher von Gruppe zusammengeschlagen

Listen to this article

Bremen (ots)

Ort: Bremen-Neustadt, OT Alte Neustadt, Neustadtscontrescarpe/Langemarckstraße Zeit: 27.02.2021, 20:30 Uhr

Am Samstagabend schlugen mehrere unbekannte Täter in der Neustadt einen 15-Jährigen zusammen. Dabei traten sie ihm auch gegen den Kopf. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 20:30 Uhr war der 13-Jährige kleine Bruder des Jugendlichen im Park an der Hochschule Bremen unterwegs, als er nach eigenen Angaben aus einer größeren Gruppe heraus angepöbelt und bespuckt wurde. Daraufhin rief er seinen großen Bruder an und bat um Hilfe. Als dieser etwa auf Höhe der Hochschule auf seinen kleinen Bruder traf, kamen etwa 15 bis 20 Jugendliche aus Richtung der Haltestelle in der Langemarckstraße angerannt. Unvermittelt prügelten sie auf den 15-Jährigen ein, als dieser zu Boden ging wurde er auch gegen den Kopf getreten. Danach stiegen sie offenbar in eine Straßenbahn und fuhren weg. Passanten alarmierten den Rettungsdienst und die Polizei. Der 15-Jährige wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen.

Zwei der Angreifer wurden wie folgt beschrieben: Sie waren etwa 175 cm groß, ca. 24-25 Jahre alt und hatten schwarze Haare. Einer hatte zusätzlich einen schwarzen Kinnbart und trug eine schwarze Jacke der Marke „Wellensteyn“. Außerdem war er mit einer Jeanshose und Turnschuhen bekleidet und hatte eine kräftige Statur. Der zweite Täter hatte eine normale Statur und war komplett in schwarz gekleidet. Auch er trug Turnschuhe.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt, wer im Park hinter der Hochschule oder der näheren Umgebung etwas beobachtet hat? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter 0421 362-3888 entgegen.

Jeder Tritt gegen den Kopf eines Menschen kann tödlich sein, wenige Zentimeter können entscheiden. Es hängt regelmäßig ausschließlich vom Zufall ab, ob durch die Tritte lebensgefährdende Verletzungen verursacht werden. Die Polizei Bremen verfolgt diese Delikte mit aller Konsequenz.

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin