Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Euer Nachrichten und Infokanal aus der Freien Hansestadt Bremen.......

Oktober 18, 2021

NSR Stadtmagazin

Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

Die Polizei Bremen setzt Corona-Notbremse um (Nun ist Schluss mit Lustig)

Listen to this article

Bremen (ots)

Ort: 	Bremen
Zeit: 	23.04.2021

Die Neufassung des Bundesinfektionsschutzgesetzes wurde beschlossen. Auch für Bremen hat das Auswirkungen: So gilt z.B. eine nächtliche Ausgangssperre. Die Polizei Bremen ist mit verstärkten Kräften und unterschiedlichen Maßnahmen im Einsatz und kontrolliert die Einhaltung der Vorschriften.

Wenn der Inzidenzwert von Neuinfektionen mit dem Coronavirus drei Tage oder länger über 100 liegt, tritt laut Corona-Notbremse eine nächtliche Ausgangssperre in Kraft. Angesichts der weiter hohen Infektionszahlen in Bremen bedeutet das für Bremerinnen und Bremer, dass sie zwischen 22:00 Uhr und 05:00 Uhr grundsätzlich nicht mehr auf der Straße unterwegs sein dürfen. Alleine joggen oder spazieren gehen bleibt bis 24:00 Uhr erlaubt.

Innensenator Ulrich Mäurer: „Für die Polizei und das Ordnungsamt ist das eine große Herausforderung. Sie haben damit eine schwere Aufgabe vor sich.“ Für die Einsatzkräfte der Polizei Bremen werde es vor allem in den ersten Tagen darum gehen, den Bürgerinnen und Bürgern sowohl mit Augenmaß wie auch gerade gegenüber Personen, die keine Rechtfertigung für ihren öffentlichen Aufenthalt haben, entschlossen zu begegnen. Der Innensenator bekräftigt: „Die Polizei und das Ordnungsamt werden das Bundesrecht konsequent umsetzen und gerade gegen Ignoranten entschieden vorgehen.“

Die Polizei Bremen und das Ordnungsamt werden im gesamten Stadtgebiet mit verstärkten Kräften präsent sein. Es werden verschiedene Kontrollstellen eingerichtet und zusätzliche Einsatzkräfte im Dienst sein, die unter Anderem die Ausgangssperre überprüfen.

Vor allem aber appelliert die Polizei: Auch wenn Sie die politischen Entscheidungen unter Umständen nicht gutheißen, Wegsehen ist für die Polizei keine Option. Polarisierungen oder Unmut durch Angriffe oder Beleidigungen auf einzelne Polizeibeamte helfen in diesen Situationen niemandem. Agieren Sie auch in den kommenden Wochen und mit Vernunft und Einsicht. Binden Sie nicht unnötig Polizeikräfte. Halten Sie sich an die Maßnahmen, auch wenn es schwer fällt. Halten Sie auch weiterhin Abstand zueinander und beachten Sie die Kontaktbeschränkungen. Schützen Sie Ihre Gesundheit und die der Menschen in Ihrer Umgebung.

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin