Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

NSR Stadtmagazin

Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

CUX: Gefährdung des Straßenverkehrs++Verkehrsunfallflucht++3 Crossmotorräder unzulässig geführt++Holländischer Sattelzug massiv überladen++Kurioses auf der Autobahn – Starthilfe++

Listen to this article

Cuxhaven (ots)

Gefährdung des Straßenverkehrs – Zeugen gesucht

Neuenwalde. Am Mittwochnachmittag, gegen 14:30 Uhr, meldete eine Verkehrsteilnehmerin ein Fahrzeug, welches unsicher und in Schlangenlinien auf der Dorumer Straße in Neuenwalde geführt wurde. Das Fahrzeug sei in Richtung Krempel und anschließend in Richtung Fickmühlen gefahren und dabei mehrfach auf die Gegenfahrbahn gekommen. Entgegenkommende Fahrzeuge hätten abbremsen müssen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Führer des gemeldeten Fahrzeugs konnte anschließend festgestellt und kontrolliert werden. Es handelte sich um einen 80-jährigen Geestländer. Mögliche altersbedingte Ausfallerscheinungen könnten zum Fahrverhalten geführt haben. Zeugen des Vorfalls oder gefährdete Fahrzeugführer werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Bad Bederkesa, Tel.: 04745-931140, zu melden.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

Bad Bederkesa. Am 14.04.2021, zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr, kommt es in Geestland, Bad Bederkesa, auf dem Parkplatz Handelspark zu einem Unfall im ruhenden Verkehr. Ein vermutlich roter PKW stößt gegen einen geparkten grauen Opel einer Geestländerin und entfernt sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am Opel entsteht Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeikommissariat Geestland, Tel. 04743-9280, zu melden.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

3 Crossmotorräder unzulässig geführt

Debstedt. Der Polizei in Geestland wurde am 14.04.2021, gegen 20:00 Uhr, mitgeteilt, dass mehrere Crossmaschinen auf dem Reitplatz Spadener Weg Rennen fahren würden. Durch die Beamten konnten kurz darauf drei Heranwachsende aus Bremerhaven in der Nähe des Reitplatzes angetroffen und kontrolliert werden. Die beiden 18-jährigen und ein 21-jähriger waren weder im Besitz einer Fahrerlaubnis für die Motorräder, noch waren diese zugelassen und versichert. Gegen die drei Bremerhavener wurden Strafverfahren eingeleitet.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Holländischer Sattelzug massiv überladen

Stotel-A27. Am 14.04.2021, gegen 11:30 Uhr, stellten die Beamten der Autobahnpolizei Geestland einen holländischen Sattelzug Höhe Anschlussstelle Stotel in Richtung Cuxhaven fahrend fest. Mit dem Verdacht auf Überladung wird dieser angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle händigte der 42-Jährige Fahrer den Beamten einen Wiegeschein der Firma aus, wo er das Tierfutter geladen hatte. Laut vorgelegtem Wiegeschein wog der Sattelzug rund 42,5 Tonnen. Da die Beamten jedoch den Verdacht hatten, dass der Sattelzug wesentlich mehr wiegt, veranlassten sie bei einer örtlichen Firma eine neue Wiegung. Hier zeigte die Waage 53,8 Tonnen, also fast 14 Tonnen mehr, als dem in Deutschland zulässigen Gesamtgewicht von maximal 40 Tonnen an. Die Weiterfahrt wurde bis zur Um-/ Abladung untersagt und den Spediteur erwartet ein empfindliches vierstelliges Bußgeld.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Kurioses auf der Autobahn – Starthilfe

Bremerhaven-A27. Gegen 20:00 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer, dass zwischen den Anschlussstellen Bremerhaven-Überseehäfen und Debstedt in Fahrtrichtung Cuxhaven ein PKW den Hauptfahrstreifen blockieren würde. Die kurz darauf eintreffenden Beamten der Autobahnpolizei stellten vor Ort fest, dass der auf dem Hauptfahrstreifen stehende Pkw einem anderen, auf dem Standstreifen stehenden Pkw, Starthilfe gab. Auf die Idee, dass dieses Verhalten sehr gefährlich und zudem verboten ist, kamen die Anwesenden nicht. Bei der weiteren Kontrolle durch die Beamten wurde festgestellt, dass für den Pkw, der eine Panne hatte, kein Versicherungsschutz mehr bestand. Es wurden Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

 

 

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin