Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Euer Nachrichten und Infokanal aus der Freien Hansestadt Bremen.......

Januar 17, 2022

NSR Stadtmagazin

Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

Cux: Corona-Impfung im Kreis Cuxhaven: So geht es mit den mobilen Impfteams weiter

Listen to this article

KREIS CUXHAVEN. Seitdem das Impfzentrum Cuxhaven  vor zwei Wochen seine Pforten geschlossen hat, finden auch keine durch den Landkreis Cuxhaven organisierten mobilen Impfungen mehr statt. Das soll sich nun ändern.

Wie der Landkreis Cuxhaven mitteilt, hat der Kreistag in seiner jüngsten Sitzung am Mittwoch dem Aufbau und Einsatz von drei mobilen Impfteams zugestimmt, die somit schon bald zum Einsatz kommen sollen.

Drei Anbieter für mobile Impfteams im Kreis Cuxhaven

Gemäß eines Erlass des niedersächsisches Gesundheitsministeriums wurden die Landkreise mit dem Aufbau und Einsatz von mobilen Impfteams beauftragt, die bis zum 31. März 2022 im Einsatz sein sollen. Der Landkreis Cuxhaven hat drei Anbieter im Landkreis Cuxhaven mit Aufbau und Einsatz dieser Teams betraut: Das DRK Cuxhaven/Hadeln, den DRK-Kreisverband Wesermarsch und die Johanniter-Unfall-Hilfe sollen demnächst mit jeweils einem Team zum Impfen gegen das Coronavirus in den Landkreis Cuxhaven aufbrechen.

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Fokus liegt zunächst auf Älteren und Kranken

Zunächst sollen nach Angaben der Kreisverwaltung die beiden Impfteams der DRK-Verbände ihre Arbeit aufnehmen. „Sie werden vorrangig gezielt in Gemeinschaftseinrichtungen gehen, um die Impfungen bei den vulnerablen Gruppen vorzunehmen, also Personengruppen, die nach den bisherigen Erkenntnissen ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf nach der Infektion mit dem Coronavirus haben“, teilt der Landkreis mit.

Johanniter steigen später ein

Mit etwas zeitlicher Verzögerung solle das Team der Johanniter für die gezielt aufsuchende Impfung – etwa bei akuten regionalen Fällen – eingesetzt werden. Die Einsatzplanung übernimmt ein Team aus fünf Mitarbeitenden des Landkreises. Die Kosten für die mobilen Impfteams übernimmt das Land Niedersachsen.

Impfteams stecken in der Vorbereitung

Sobald die IT-Ausstattung durch das Land zur Verfügung gestellt sei und Impfstoff über die Apotheken bestellt werden könne, sollen die Teams starten. „Die Träger bereiten ihren Einsatz bereits mit Hochdruck vor“, heißt es vom Landkreis Cuxhaven

 

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin