Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Euer Nachrichten und Infokanal aus der Freien Hansestadt Bremen.......

Oktober 18, 2021

NSR Stadtmagazin

Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

CUX: 44-Jährige kommt von Fahrbahn ab +++ Fahrzeugführer müssen Anhänger stehen lassen +++ Unfall beim Abbiegen

Listen to this article

Cuxhaven (ots)

 

Beverstedt. Am Mittwoch, den 22.09.2021, ereignete sich gegen 14:15 Uhr auf der L134 zwischen der Ortschaft Stubben und der Einmündung Deelbrügge ein Verkehrsunfall, bei dem eine 44-Jährige aus Hagen im Bremischen verletzt wurde. Sie kam aus bislang unbekannten Gründen mit ihrem Pkw der Marke VW nach links von der Fahrbahn ab und kam schließlich auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Die Fahrzeugführerin wurde mittels Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nach polizeilicher Kenntnis hat sie nur leichte Verletzungen erlitten. Die Landesstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergung des Fahrzeugs für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt. Der geschätzte Sachschaden am Fahrzeug wird auf 3.000 Euro geschätzt.

   ---------------------

Geestland/A27. Im Laufe des Mittwochvormittags (22.09.2021) stellten Beamte des Polizeikommissariats Geestland gleich mehrere Fahrzeugführer fest, die Verkehrsstraftaten begingen. Gegen 10:00 Uhr wurde an der Anschlussstelle Bremerhaven-Zentrum ein 29-jähriger Bremerhavener mit einem Kleintransporter samt Anhänger kontrolliert. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Bremerhavener nicht die erforderliche Fahrerlaubnisklasse besaß. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet, der Anhänger musste vor Ort abgestellt werden. Gegen 10:15 Uhr wurde in Geestland, OT Neuenwalde, ein 32-jähriger Geestländer mit seinem PKW samt Anhänger kontrolliert. Auch er konnte nicht die erforderliche Fahrerlaubnisklasse vorweisen und muss nun mit einem Strafverfahren rechnen. Der Anhänger musste ebenfalls vor Ort abgestellt werden. Gegen 12:00 Uhr wurde dann ein rumänischer Kleintransporter samt Anhänger kontrolliert. Am Anhänger waren niederländische Überführungskennzeichen angebracht. Der Fahrzeugführer, ein 33-jähriger Rumäne, war lediglich im Besitz einer ungarischen Fahrerlaubnis der Klasse B. Das Führen des Gespanns mit den niederländischen Überführungskennzeichen war ebenfalls unzulässig, da die Fahrt in Geestland und nicht in den Niederlanden gestartet war. Des Weiteren war die Versicherungspolice, welche nur für eine Überführung galt, bereits seit Anfang August abgelaufen. Es stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer den Anhänger im Auftrag eines Freundes abholen und in die Ukraine bringen sollte, welcher den Anhänger bereits im Juni käuflich erworben hatte. Da der Fahrzeugführer keinen Wohnsitz in Deutschland hatte, musste er vor Ort eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Die niederländischen Kennzeichen wurden sichergestellt, der Anhänger musste vor Ort abgestellt werden.

   ---------------------

Cuxhaven. Am Mittwoch, den 22.09.2021, ereignete sich gegen 12:30 Uhr auf der Sahlenburger Chaussee ein Unfall mit hohem Sachschaden. Eine 69-Jährige aus Achim wollte mit ihrem Opel von der Sahlenburger Chaussee nach links in den Brunnenweg einbiegen. Sie übersah jedoch einen 81-Jährigen aus Ganderkesee, der mit seinem Mercedes, den Brunnenweg in Richtung Stadtmitte befuhr. Durch die Kollision wurden beide Pkw so stark beschädigt, dass sie als wirtschaftlicher Totalschaden einzustufen sein dürften. Beide Fahrzeuginsassen blieben glücklicherweise unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Aufgrund der ausgelaufenen Betriebsstoffe war eine aufwendige Fahrbahnreinigung notwendig.

 

Foto: Polizeiinspektion Cuxhaven

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin