Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Listen to this article

 

Bremerhaven (ots)

 

In Bremerhaven-Lehe brachen an den vergangenen Tagen unbekannte Täter gleich in mehrere Kellerabteile und Dachböden ein.

Am gestrigen Dienstag, 20. Juli, wurden Einsatzkräfte der Polizei zu einem Mehrfamilienhaus an der Sommerstraße gerufen. Der Grund: Ein Mieter hatte entdeckt, dass das Vorhängeschloss seines Kellerabteils aufgebrochen und hieraus eine Bohrmaschine entwendet wurde.

Auch in ein Mehrparteienhaus an der Straße Am Leher Markt verschafften sich Diebe unbefugt Zutritt. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen wurden hier gestern, in der Zeit zwischen 10 Uhr und 11 Uhr, gleich 11 Kellerverschläge aufgebrochen. Aus einem der Lagerräume entwendeten die Täter ein hochwertiges E-Bike und ebenfalls eine Bohrmaschine. Ob aus den weiteren Abteilen etwas gestohlen wurde, kann derzeit noch nicht gesagt werden.

Nicht auf den Keller, sondern auf den Dachboden hatten es die Einbrecher in einem Gebäudekomplex im Bereich Kleiner Blink abgesehen. Hier nahm die Polizei am gestrigen Tag den Einbruch in drei Lagerräume auf. Neben Zubehör für eine Spielekonsole, ist auch in diesem Fall eine Bohrmaschine abhandengekommen.

Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Zeugen, die Hinweise zu diesen Straftaten geben können, werden gebeten, sich unter 0471/953-3221 bei der Polizei zu melden.

Die Polizei empfiehlt in diesem Zusammenhang ausdrücklich Keller und Dachböden richtig gegen Einbruch zu sichern.

In der Regel verschaffen sich die Täter Zugang durch nicht geschlossene oder ungesicherte Haus-, Keller- oder Dachbodentüren. Auch durch einfaches Klingeln an der Hauseingangstür können Kriminelle ins Gebäude gelangen.

Besonders in Kellern begünstigen zudem verwinkelte Flure und nicht einsehbare Kellerräume ein unbeobachtetes und ungestörtes Vorgehen.

Die Tipps Ihrer Polizei:

   - Haus-, Keller-, Boden- und Nebeneingänge mit entsprechend 
     widerstandsfähigen Türen vor Aufbrüchen sichern
   - Öffnen Sie auf Klingeln nicht die Tür, ohne zu wissen, wer 
     dadurch ins Haus gelangt
   - Wertgegenstände sollten nicht im Kellerverschlag oder in einem 
     entsprechenden Raum auf einem Dachboden aufbewahrt werden
   - Fahrräder auch im Keller abschließen. Besser noch: An einen fest
     verankerten Gegenstand anschließen
   - Türen und Verschläge stets verschlossen halten
   - Verwenden Sie massive Überfallen- und Vorhängeschlösser
   - Zugangstüren zum Kellerbereich und Nebeneingangstüren sollten 
     durch selbstverriegelnde Schlösser mit Antipanikfunktion 
     gesichert werden

Wenn Sie verdächtige Personen feststellen, informieren Sie sofort die Polizei unter der Notrufnummer 110.

 

Foto: Symbolbild

Andre

Von Andre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin