Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Listen to this article

Bremen (ots)

 

Am Donnerstag kontrollierten Umweltermittler der Wasserschutzpolizei der Polizei Bremen den Maschinenraum eines in Bremerhaven liegenden Frachtschiffes. Dabei stellten die Einsatzkräfte eine technische Manipulation fest und fertigten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. Zudem wurde eine Sicherheitsleitung von mehr als 10.000 Euro angeordnet.

In der Zeit von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr kontrollierten Einsatzkräfte der Wasserschutzpolizei den Maschinenraum eines 258 Meter langen Schiffes, das unter der Flagge Liberias an der Stromkaje in Bremerhaven lag. Dabei stellten sie fest, dass an einer technischen Kontrolleinrichtung, welche der Verhinderung von Gewässerverunreinigungen dient, manipuliert wurde. Dieses Überwachungsgerät ist aufgrund internationaler Übereinkommen vorgeschrieben und darf nicht verändert werden. Ein spezielles Ventil wurde jedoch so manipuliert, dass verunreinigtes Wasser ins Gewässer gelangen konnte.

Nach Rücksprache mit der für die Ahndung des Verstoßes zuständigen Ordnungsbehörde wurde gegen den 53 Jahre alten leitenden Ingenieur aus Indien eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehr als 10 000 EUR angeordnet und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige der entsprechenden Umweltvorschrift gefertigt.

Da inzwischen der ursprüngliche Zustand der Kontrolleinrichtung wieder hergestellt wurde, durfte das Schiff Bremerhaven bereits wieder verlassen.

 

Andre

Von Andre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin