Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Euer Nachrichten und Infokanal aus der Freien Hansestadt Bremen.......

Dezember 3, 2021

NSR Stadtmagazin

Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

Bremen : Zoll stellt Drogen beim Shining-Festival sicher An Zollhund „Nanny“ kam keiner vorbei

Listen to this article

Bremen (ots)

 

Am Freitag, 6. August 2021 und Samstag, 7. August 2021 hat der Zoll 
gemeinsam mit der Polizei in Himmelpforten (Landkreis Stade) an 
mehreren Orten anreisende Besucher des Shining-Festivals 
kontrolliert. Durch den Zoll wurden in 24 Fällen Verstöße gegen das 
Betäubungsmittelgesetz, das Waffengesetz, das Tabaksteuergesetz oder 
das Arzneimittelgesetz geahndet. Weitere Verstöße wurden durch die 
Polizei festgestellt. Über 250 Gramm an Drogen, vorwiegend Marihuana,
aber auch Kokain und andere Substanzen sowie im geringen Umfang 
weitere Betäubungsmittel wie Joints und Ecstasytabletten konnten 
sichergestellt werden. Zudem wurden bei einer Person über 200 
unversteuerte Zigaretten entdeckt, die offenbar auf dem Festival 
verkauft werden sollten. An den Kontrollen waren 34 Zöllnerinnen und 
Zöllner aus Bremen, Hamburg, Bremerhaven, Cuxhaven und Stade 
beteiligt.
Im Einsatz waren auch vier Zollhunde, die am Freitag an einem 
Kontrollort die mit der Bahn anreisenden Festivalbesucher schon am 
Bahnhof in Himmelpforten in Empfang nahmen. Die besonders für das 
Abspüren von Personen ausgebildete Zollhündin "Nanny" wurde dabei am 
Bahnhofsausgang platziert, sodass alle Reisende an Nanny und ihrer 
sensiblen Spürnase vorbeimussten. Zeigte die Hündin Interesse, wurden
die Festivalbesucher weiter zur Gepäckkontrolle geleitet, wo schon 
die Rauschgiftspürhunde Kiba, Henk und Gauner auf ihren Einsatz 
warteten und mit deren Hilfe das mitgeführte Gepäck genauer 
untersucht wurde. Einige Reisende wurden bereits vorher im Zug nach 
Himmelpforten durch den Zoll kontrolliert. Hier zeigte der fünfte an 
diesem Tag eingesetzte Zollhund Butcher in mehreren Fällen 
Betäubungsmittel an. Die betroffenen Passagiere und ihr Gepäck wurden
ebenfalls am Bahnhof in Himmelpforten eingehend kontrolliert.
Aufgrund eines plötzlich einsetzenden Regenschauers warteten die 
Kontrollkräfte bei einer Zugankunft zunächst vergebens auf die 
aussteigenden Passagiere, die Zuflucht in einem Wartehäuschen auf dem
Bahnsteig gesucht hatten. Kurzerhand wurde die Kontrolle dorthin 
verlegt. Nanny zeigte bei einem 27-jährigem Reisenden, der sich bei 
dieser Kontrolle betont unauffällig im hinteren Teil des 
Wartehäuschens aufhielt, starkes Interesse. Als dessen mitgeführte 
Kühltasche näher in Augenschein genommen wurde, kam in einer darin 
transportierten Kaffeeverpackung versteckt eine Dose mit Amphetamin 
und eine Tüte Ketamin zum Vorschein. Darüber hinaus wurden beim 
Festivalbesucher noch weitere Drogen und andere illegale Substanzen 
sichergestellt.
Am folgenden Samstag war "Nanny" im Zug nach Himmelpforten 
erfolgreich und zeigte bei gleich acht Reisenden erfolgreich Drogen 
an.
"Die Sicherstellungen zeigen eindrucksvoll die gute Arbeit und 
Ausbildung unserer Zollhundeteams", zeigt sich Astrid Böttcher, 
stellvertretende Leiterin des Hauptzollamts Bremen erfreut und macht 
klar: "Bei Drogen verstehen wir keinen Spaß und leiten auch bei 
kleinsten Mengen sofort ein Strafverfahren ein."
Entsprechend wurden in allen Fällen noch vor Ort Strafverfahren, im 
Fall der unversteuerten Zigaretten ein Ordnungswidrigkeitsverfahren, 
eingeleitet. Alle erwachsenen Reisenden konnten anschließend ihre 
Reise fortsetzen. Minderjährige wurden an ihre Erziehungsberechtigten
übergeben. 

Fotos: Hauptzollamt Bremen


Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin