Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Listen to this article

Um die Unterbringungen für Geflüchtete kinderfreundlicher zu gestalten, spendet der Verein BremerLeseLust mit großzügiger Unterstützung von IKEA Brinkum unter dem Motto „Hilfe für Geflüchtete“ insgesamt sechs voll ausgestattete Kinderspielbereiche für die großen Notunterkünfte in Bremen. Symbolisch ist einer dieser Spielbereiche am heutigen Montag (9. Mai 2022) zur Nutzung freigegeben worden.

Teilen die Freude über die Spielzimmer (von links): Alexander Seidlich (Local Marketing Leader der IKEA Deutschland GmbH & Co. KG Standort Bremen), Julia Fitzke (Abteilungsleitung Logistik IKEA Deutschland GmbH & Co. KG Standort Bremen), Hermann Schünemann (BremerLeseLust, Verlag Carl Ed. Schünemann KG), Anja Stahmann (Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport der FHB), Ulrike Hövelmann (Vorsitzende BremerLeseLust). Foto: Sozialressort

Nach dem Angriff auf die Ukraine sind 7.400 Menschen nach Bremen geflüchtet. Rund sind 2.000 seitdem in staatlichen Notunterkünften untergebracht worden, davon neun Prozent im Vorschulalter unter 5 Jahren. Aktuell wohnen in den Messehallen 6 und 7 rund 90 Kinder dieser Altersgruppe. Gerade die kleinen Kinder und ihre Mütter und Väter brauchen in den Notunterkünften geeignete Möglichkeiten, um sich zu beschäftigen. Was liegt näher, als Spiel-, Mal- und Vorlesemöglichkeiten vor Ort zu schaffen.

Diesen Bedarf griff Alexander Seidlich, Local Marketing Leader der IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, aus der Niederlassung Brinkum auf, um gezielt zu spenden: „Als Vater weiß ich, wie wichtig es für Kinder ist, überall spielen und malen zu können. Mütter und Väter gerade in der ersten Unterbringungssituation nach ihrer Flucht zu unterstützen, ist für uns als kinder- und familienorientiertes Unternehmen eine folgerichtige und selbstverständliche Tat.“ IKEA Brinkum stellt die Ausstattung für insgesamt sechs Spielbereiche mit Kindermöbeln, Spielteppichen, Mal- und Spielzeug zur Verfügung, die in den Messehallen 6 und 7 sowie in der Zeltstadt in der Überseestadt aufgebaut sind.

 

Spielzimmer in der Notunterkunft Messehalle 6. Foto: Sozialressort

„Für die geflüchteten Kinder vor Ort freut mich außerordentlich, dass sie nun schönere Spielbereiche nutzen können. Im Namen der Träger der Notunterkünfte bedanke ich mich für diese hilfreiche Spende“, so Sozialsenatorin Anja Stahmann, die die Übergabe der Spende in der Messehalle 6 als zuständige Senatorin begleitet.

Ulrike Hövelmann, Vorsitzende des Vereins BremerLeseLust, hat aktuell das Projekt „Hilfe für Flüchtlinge“ mit Unterstützung des Bremer IKEA-Standortes entwickelt. „Der Verein BremerLeseLust gibt ganz nach Bedarf Mal- und Lesestoff für Kinder allen Alters weiter. So wird aus der Spende ein schönes Gesamtpaket für die Kinder und Eltern vor Ort,“ so Hövelmann. In dem Gesamtpaket ist die kostenlose Minibuch-Fassung „Die Bremer Stadtmuskanten“ auf Ukrainisch enthalten, die die BremerLeseLust in Zusammenarbeit mit dem Schünemann-Verlag erstellt hat. Das Büchlein ist über die BremerLeseLust erhältlich oder kann auf Nachfrage beim Verlag Carl Ed. Schünemann KG, Zweite Schlachtpforte 7 kostenlos abgeholt werden.

Andre

Von Andre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin