Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Listen to this article

Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei, was auch erneut steigende Neuinfektionszahlen in Bremen und in ganz Deutschland nachdrücklich zeigen. „Den besten Schutz vor einer schweren Covid-19-Erkrankung oder gar einem tödlichen Verlauf bietet nach wie vor die Impfung. Im Land Bremen haben sich bereits viele Menschen gegen das Coronavirus impfen lassen, aber bei der Anzahl der Boosterimpfungen ist noch Luft nach oben. Aber vor allem gegen die Omikron-Variante ist die dritte Impfung essentiell. Ich lege daher jedem nochmal ans Herz, den Impfschutz auffrischen zu lassen“, mahnt Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard.

 

Nicht auf den Omikron-angepassten Impfstoff warten

In den vergangenen Wochen wurde viel über einen Omikron-angepassten Impfstoff spekuliert. Wann dieser genau kommen soll, ist nach wie vor aber noch nicht sicher. „Es ist nicht ratsam, auf den angepassten Impfstoff zu warten und die nötige erste oder zweite Auffrischungsimpfung aufzuschieben. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass unsere derzeit zur Verfügung stehenden Impfstoffe sehr wirksam gegen schwere Verläufe einer Covid-19-Erkrankung helfen. Deshalb: Warten Sie nicht auf einen angepassten Impfstoff, sondern frischen Sie Ihren Impfschutz jetzt auf“, so Claudia Bernhard.

Ein an die Omikron-Variante angepasster Impfstoff wird derzeit von verschiedenen Impfstoffproduzenten entwickelt. Wann der angepasste Impfstoff kommen soll, ist aber weiterhin unklar. „Die Wirksamkeit dieses Impfstoffs bleibt vorerst fraglich, da heute noch niemand sagen kann, ob bei Auslieferung des Impfstoffs nicht etwaige andere Virus-Mutationen vorherrschend sind. Aus diesem Grund sollten sich alle Bremerinnen und Bremer bereits jetzt um ihre Auffrischungsimpfungen kümmern“, so Claudia Bernhard.

 

Vollständiger Impfschutz künftig nur mit drei Impfungen

Mit der Überarbeitung des Infektionsschutzgesetzes wurde durch das Bundesgesundheitsministerium unter anderem eine Aktualisierung des Impfstatus festgelegt. Ab Oktober gelten nur noch all jene als vollständig geimpft, die drei Impfungen erhalten haben. „Bereits jetzt akzeptieren manche EU-Länder nur die dreifache Impfung bei der Einreise. Deutschland wird bei der Anerkennung des Impfstatus im Herbst nachziehen. Das ist richtig und begrüßenswert, niemand sollte mit der dritten Impfung aber bis zum Oktober warten“, sagt Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard.

In den kommenden Tagen und Wochen wird es im Land Bremen unter dem bekannten Motto „Bremen gegen Corona“ erneut eine Informations- und Werbekampagne geben. Unter anderem auf großen Plakaten, mit digitalen Werbebannern und auf Social Media wird auf die Wichtigkeit der Boosterimpfung hingewiesen. Im Land Bremen gibt es diverse Möglichkeiten sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Weitere Informationen gibt es unter www.gesundheit.bremen.de/corona/impfen

 

Andre

Von Andre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin