Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Listen to this article

Innensenator Ulrich Mäurer: „Herausforderungen durch Klimawandel und Pandemie lassen die Anforderungen an die Einsatzkräfte immer stärker wachsen“

 

Heute (25. Juli 2022) begrüßte Innensenator Ulrich Mäurer den Nachwuchs der Feu-erwehr Bremen in der Feuerwehrschule am Standort der Scharnhorstkaserne in Huckelriede. Aus Gründen des Infektionsschutzes musste die traditionell große, feierliche Vereidigung mit den Familien im Rathaus wie bereits in den Vorjahren entfallen. Amts-leiter Philipp Heßemer vereidigte 16 Feuerwehrkräfte in einem feierlichen Akt, darunter 15 Brandmeister-Anwärter sowie 1 Brandmeister-Anwärterin

.

Innensenator Ulrich Mäurer (Mitte) mit dem neuen Ausbildungs-Jahrgang der Feuerwehr Bremen. Foto: Feuerwehr Bremen

Innensenator Ulrich Mäurer: „Vielen sind sie ein großes Vorbild. Sie vermitteln auch jungen Menschen wichtige Werte wie Mut, Teamgeist und Hilfsbereitschaft. In der Hit-liste der Berufswünsche steht bei Kindern die Feuerwehr weit oben.“ Die neuen Auszubildenden hätten sich für einen Beruf entschieden, der Mut und Kompetenz gleich-ermaßen von ihnen abverlange, sei es bei der Brandbekämpfung, im Rettungsdienst, bei technischen Hilfeleistungen oder im Katastrophenschutz. Innensenator Mäurer sagte ihnen voraus, dass sie nach ihrer Ausbildung Einsätze erleben würden, die eine hohe Einsatzbereitschaft und viel Nervenstärke erfordern würden.

„Doch zunächst“, so Amtsleiter Heßemer, „werden die neuen Kolleginnen und Kolle-gen während ihrer zweijährigen Ausbildungszeit gut vorbereitet und in feuerwehrtechnischen und rettungsdienstlichen Themen ausgebildet werden.“ Einige von ihnen be-säßen bereits Vorkenntnisse durch ihr Engagement in einer Freiwilligen Feuerwehr.

Innensenator Mäurer erklärte, dass mit den Herausforderungen durch den Klimawandel und die anhaltende Pandemie die Anforderungen an die Einsatzkräfte immer stärker wachsen. „Feuerwehrleuten wird unendlich viel abverlangt: neben einer hohen fachlichen Kompetenz in der Menschenrettung und Gefahrenabwehr wird immer deutlicher, wie wichtig soziale, menschliche Komponenten werden. Denn hinter jedem Einsatz verbirgt sich ein menschliches Schicksal, von dem auch die Einsatzkräfte als Retterin und Retter selbst nicht unberührt bleiben“, so Mäurer. Dem Senat sei es daher ein großes Anliegen, den hohen Standard bei der Ausbildung und der Ausrüstung immer weiter zu verbessern und die Rahmenbedingungen stetig auszugestalten.

Philipp Heßemer ergänzte: „Wir freuen uns auf die neuen Kolleginnen und Kollegen. Denn wir brauchen sie einerseits mit ihrem großen Engagement und der in der Ausbildung erlangten Kompetenz, diesen wichtigen Beruf auszuüben. Genauso brauchen wir sie, um mit motivierten Feuerwehrkräften die Feuerwehr Bremen für die Zukunft aufzustellen. Sie sollen dabei nicht nur dringend benötigte Funktionen besetzen, ich lade sie auch ein, mit uns in den nächsten Jahren die Feuerwehr Bremen kulturell, kommunikativ und darüber hinaus zu modernisieren.“

 

Andre

Von Andre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin