Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Euer Nachrichten und Infokanal aus der Freien Hansestadt Bremen.......

November 30, 2021

NSR Stadtmagazin

Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

Bremen: Feuer in einem Hochhaus

Listen to this article

Bremen (ots)

 

Bremen – Ostertor- Feuer in einem Hochhaus

(snd) Am 05.11.2021, um 09:33 Uhr kam es zu einem Brand in der Straße Rembertiring in Bremen-Ostertor. Da es sich bei dem betreffenden Objekt um ein acht geschossiges Wohn- und Geschäftsgebäude handelte, wurde durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen der Feuerwehrführungsdienst, Löschfahrzeuge der Berufsfeuerwehrwachen 1, 2, 5, Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Neustadt, der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Huchting, der Fernmeldezug der Freiwilligen Feuerwehr sowie der stadtbremische Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert. Bereits auf Anfahrt konnten die ersten Einsatzkräfte Rauch im Dachbereich des Gebäudes feststellen. An der Einsatzstelle wurden durch den Feuerwehrführungsdienst zwei Einsatzabschnitte

   - Einsatzabschnitt 1: Gebäudekontrolle
   - Einsatzabschnitt 2: Brandbekämpfung

gebildet. Die Einsatzabschnittsbildung hat den Vorteil, dass die an der Einsatzstelle befindlichen Einsatzkräfte zielgerichtet für einen schnellen Einsatzerfolg strukturiert durch den Feuerwehrführungsdienst eingesetzt werden können. Der Brandherd konnte schnell im Gebäude durch einen Atemschutztrupp der Feuerwehr mit einem Strahlrohr lokalisiert werden. Ein Atemschutzgerät ist ein Gerät zum Schutz vor gesundheitsschädlichen Stoffen, Partikeln oder Organismen, die über die Atemwege in den Körper gelangen können. Es brannte der Inhalt einer Mülltonne, die direkt an einem Müllschacht angeschlossen war. Dadurch konnte sich der Brandrauch ungehindert über den Müllschacht auf das Dach des Gebäudes ausbreiten. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Einsatzleiter der Feuerwehr bereits um 10:04 Uhr „Feuer in der Gewalt“ melden Um 11:04 Uhr konnte durch den Einsatzleiter letztlich „Feuer aus gemeldet“ werden. Während des laufenden Einsatzes sind alle Bewohner in ihren Wohnungen verblieben, da diese als sicher durch den Einsatzleiter eingestuft wurden. Alle betroffenen Bewohner haben sich vorbildlich verhalten, so dass dementsprechend keine verletzten Personen zu beklagen waren. Insgesamt waren 22 Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr, Freiwillige Feuerwehr, und des stadtbremischen Rettungsdienstes mit 57 Einsatzkräften vor Ort. Die Brandursachenermittlung wird durch die Polizei aufgenommen. Zur Schadenshöhe konnte zum Zeitpunkt des Einsatzes keine Angabe gemacht werden

 

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin