Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Listen to this article

Bremen (ots)

Am Samstag finden in Bremen mehrere Veranstaltungen statt, bei denen die Polizei Bremen mit zum Teil starken Verkehrsbehinderungen rechnet. Am Sonntagabend spielt der SV Werder Bremen im wohninvest-Weserstadion gegen Eintracht Frankfurt.

Am Samstag findet der Christopher Street Day (CSD) in Bremen statt, den die Polizei Bremen wie auch in den vergangenen Jahren begleiten wird. Der Veranstalter vom CSD und auch die Polizei Bremen erwarten ca. 12.000 bis 15.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Entlang der Aufzugsstrecke (ab 12:00 Uhr) beginnend vom Altenwall über den Herdentorsteinweg, den Bahnhofsplatz, die Bürgermeister-Smid-Straße, die Obernstraße, die Domsheide und schließlich den Ostertorsteinweg wird es umfangreiche Verkehrsmaßnahmen geben. Umleitungen werden eingerichtet. Ortskundige werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. In der Zeit von 16:00 Uhr bis 0:00 Uhr gibt es eine Anschlusskundgebung vor der Kunsthalle. Der Ostertorsteinweg ist zwischen Contrescarpe und Am Wall aber bereits ab 9:00 Uhr gesperrt. Wir wünschen allen Gästen des CSD einen tollen und friedlichen Nachmittag. Zusätzlich finden auf der Bürgerweide um ab 16:30 Uhr und in der ÖVB-Arena ab 18:00 Uhr Konzerte statt. Aufgrund des hohen Besucheraufkommens wird die Polizei Bremen auch hier Verkehrsmaßnahmen vornehmen. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechen. In dieser Zeit sollte dieser Bereich gemieden werden, oder auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad genutzt werden.

Für die Bundesligapartei am Sonntag um 17:30 Uhr ist mit Verkehrsbehinderungen, insbesondere rund ums Weserstadion zu rechnen.

Es wird wieder das bekannte Verkehrskonzept angewendet. Das heißt, der Osterdeich wird für den Individualverkehr zwischen Sielwall und Stader Straße cirka zweieinhalb Stunden vor und etwa eine Stunde nach Spielende gesperrt. Die Polizei Bremen empfiehlt daher den mit Fahrzeugen anreisenden Zuschauern, den angebotenen Park+Ride-Verkehr vom Hemelinger Hafendamm aus zu nutzen.

Im Umfeld von Fußballspielen kommt es immer wieder auch zu Autoaufbrüchen. Bitte lassen Sie keine Wertgegenstände in den Fahrzeugen zurück. Die Parkplätze am Stadion stehen nach wie vor nur Berechtigten mit entsprechendem Parkausweis zur Verfügung. Wir wünschen auch allen Fußballfans einen tollen Nachmittag und setzen unabhängig vom Spielausgang auf ein faires und friedliches Miteinander.

 

 

Andre

Von Andre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin