Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

NSR Stadtmagazin gehört zur Familie vom NSR Stadtradio und dem NSR Schlagerradio. Hier bekommt ihr den Schlager und die Musik aus Deutschen Landen die ihr wirklich hören wollt.Unsere Moderatoren freuen sich auf euch !….

Listen to this article

Drei Botschafterinnen und Botschafter aus Staaten Zentralamerikas haben sich heute (15. Juni 2022) im Bremer Rathaus eingefunden. Sie sind Gäste der 7. Zentralamerika-Konferenz der Deutschen Wirtschaft. Die findet morgen auf Initiative des Bremerhavener Unternehmers Ingo Kramer (Honorarkonsul der Republik Haiti und Vorsitzender der Lateinamerika-Initiative der Deutschen Wirtschaft) und in Kooperation mit der Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven, im Schütting statt. Im Senatssaal wurden die Botschafterinnen und Botschafter sowie weitere Gäste – darunter auch Handelskammer-Präses Eduard Dubbers-Albrecht – von Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte empfangen, wo sich die Botschafterin und die Botschafter auch in das Goldene Buch eintrugen.

 

Foto: Senatspressestelle

 

Beim Eintrag der Botschafterrin und der Botschafter aus Zentralamerika (von links): Ingo Kramer (Honorarkonsul der Republik Haiti und Vorsitzender der Lateinamerika-Initiative der Deutschen Wirtschaft), Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte, Botschafterin Lydia Peralta Cordero (Costa Rica), Enrique Alberto Thayer Hausz (sitzend, Botschafter Panama und Sprecher der Botschaften Zentralamerikas), Jorge Lemcke Arévalo (Guatemala) sowie Vertreter weiterer zentralamerikanischer Botschaften. Foto: Senatspressestelle

In seiner Begrüßung hob Bovenschulte hervor, dass Bremen eine lange Tradition als Handelsstandort hat. Letztlich lägen in der Mitgliedschaft in der Hanse die Wurzeln für Bremens Wohlstand und der Handel sei bis heute das Rückgrat der bremischen Wirtschaft. An die Vertreter Zentralamerikas gerichtet betonte Bovenschulte, dass diese Konferenz in Bremen auch deshalb so wichtig sein, weil die Chancen, die sich für beide Seiten in der Region stellen, noch nicht überall bekannt seien. Das habe dabei nicht nur ökonomische Relevanz. Bovenschulte: „Ich möchte die Gelegenheit nutzen, die Bedeutung internationaler Beziehungen auf wirtschaftlichen, wissenschaftlichen, kulturellen und auf weiteren Gebieten als Grundlage friedlicher Koexistenz zu betonen.“

Zu Gast waren:

  • Enrique Alberto Thayer Hausz (Botschafter Panama und Sprecher der Botschaften Zentralamerikas)
  • Lydia Peralta Cordero (Botschafterin Costa Rica)
  • Jorge Lemcke Arévalo (Botschafter Guatemala)

 

Andre

Von Andre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Error

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
×

Powered by

× Redaktion NSR Stadtmagazin