Motorboot in der Elbmündung gesunken – Männer gerettet

Listen to this article

Vier Männer sind in der Nacht zu Freitag mit ihrem Motorboot in der Elbmündung

Mit Fuß am Boot verfangen

Das Motorboot der Männer hatte aus noch ungeklärter Ursache Wassereinbruch erlitten und ist gesunken. Gegen 22 Uhr riefen sie Hilfe. Der Seenotrettungsboot „Matthias“ nahm das havarierte Boot an den Haken, es begann zu sinken. Einer der Schiffbrüchigen hatte sich allerdings mit einem Fuß unglücklich am untergehenden Boot verfangen. Er drohte, mit in die Tiefe gezogen zu werden. Der Mann trieb bereits vollständig im nur zehn Grad Celsius kalten Wasser. In buchstäblich letzter Minute konnte er sich befreien. Die Seenotretter nahmen auch ihn an Bord. Letztendlich blieben alle vier Männer unverletzt.