Cux: Mann flüchtet vor Polizeikontrolle ++ Corona-Verstöße am Feiertag

Listen to this article

Cuxhaven (ots)

Einmal quer durchs Verkehrsstrafrecht – junger Mann flüchtet vor Polizeikontrolle

Cuxhaven. In der vergangenen Nacht kurz nach 1 Uhr wollte eine Streife der Polizei Cuxhaven einen Opel Corsa kontrollieren. Der Fahrer reagierte jedoch nicht auf die Anhaltezeichen, sondern beschleunigte seinen PKW und wollte vor der Polizei flüchten. Nach einigen Minuten Verfolgung und mehreren waghalsigen Fahrmanövern des Flüchtenden konnten die Beamten das Fahrzeug stoppen. Bei der Kontrolle war schnell klar, warum der 18-jährige Fahrer nicht angehalten hatte. Er stand unter Drogeneinfluss und hatte keinen Führerschein. Zudem wusste der Halter des Fahrzeugs nicht, dass der junge Mann damit unterwegs war. Die Polizei leitete Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Drogeneinfluss, unbefugtem Gebrauch eines Kraftfahrzeugs und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Einen Führerschein um legal ein Auto zu fahren wird der junge Mann in nächster Zeit nicht erhalten können.

++++++

Corona-Verstöße am Feiertag

Landkreis Cuxhaven. Der gestrige Himmelfahrtstag verlief im Landkreis Cuxhaven insgesamt ruhig, Verstöße gegen die aktuellen Corona-Bestimmungen wurden nur vereinzelt festgestellt. Bei den Kommissariaten in Cuxhaven, Hemmoor und Schiffdorf wurden insgesamt vier Veranstaltungen mit mehr als 10 feiernden Personen angezeigt. Daneben stellten die Beamten im gesamten Landkreis nur noch wenige Verstöße gegen die Kontaktbeschränkungen von kleineren Gruppen fest. Insgesamt wurden landkreisweit etwas mehr als 50 Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen Betroffene eingeleitet. Die am Vatertag üblichen Bollerwagentouren konnten nicht festgestellt werden. Trotz der mittlerweile geltenden Lockerungen sind die Menschen diszipliniert.