Bremerhaven: Nächtliche Polizeipräsenz

Listen to this article
Bremerhaven (ots)
 
In der vergangenen Nacht fanden in Bremerhaven Polizeikontrollen zur Überwachung der Ausgangssperre statt. Ab 21.00 Uhr errichteten die Beamt:innen stationäre Kontrollstellen mit wechselnden Standorten und bestreiften mit mobilen Kräften das Bremerhavener Stadtgebiet. In den folgenden Stunden wurden viele Bürger:innen angehalten und überprüft. Dabei wurden 81 Verstöße gegen die Corona-Verordnung (z.B. Tragen einer Mund- Nasenbedeckung) festgestellt. 33 Personen verstießen gegen die aktuell herrschende Ausgangssperre. Die festgestellten Verstöße wurden konsequent geahndet und jeweils ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die Betroffenen waren in den meisten Fällen einsichtig. Wenige reagierten uneinsichtig und verständnislos oder wurden verbal aggressiv. Die eingesetzten Polizist:innen meldeten übereinstimmend zurück, dass sich die Mehrzahl der kontrollierten Personen auf dem Arbeitsweg befand und eine entsprechende Bescheinigung des Arbeitsgebers vorweisen konnten. Insgesamt kann als Zwischenergebnis feststellt werden, dass die Quote der festgestellten Verstöße insgesamt als gering einzustufen ist. Die Kontrollen zur Einhaltung der bestehenden Ausgangs- und Aufenthaltsbeschränkungen werden mit Unterstützung von Bremer Polizeibeamt:innen in den nächsten Nächten fortgesetzt.