Bremerhaven: Autofahrer fährt auf Felge weiter

Listen to this article
 
Bremerhaven (ots)
 
In der Nacht zum 17.03.2021 bot sich Polizisten in ihrem Streifenwagen ein seltsames Bild: Kurz vor Mitternacht kam ihnen auf der Stresemannstraße ein Auto entgegen. Von dem Fahrzeug gingen sehr laute Fahrgeräusche und Funkenflug aus. Die Beamten wendeten und fuhren hinterher. Sie erkannten, dass dem PKW der rechte Vorderreifen fehlte und der Fahrer auf der Felge weiterfuhr. Das verursachte die starken Schleifgeräusche und die Funkenbildung. Die Polizisten gaben deutlich Anhaltesignale. Der Fahrer reagierte stark verzögert und schaltete während der Fahrt erst einmal die Warnblinkanlage an. In der Elbestraße hielt der Mann seinen Wagen mitten auf der Fahrbahn an. Rauch drang aus dem Motorraum und es entwickelte sich ein Feuer. Die Straße musste gesperrt werden und die Feuerwehr wurde alarmiert. Während der Löscharbeiten machte der Fahrer freiwillig einen Alkoholtest. Der 49-Jährige erreichte dabei einen Wert, der deutlich im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit lag. Er wurde festgenommen und zum Revier gebracht. Dort wurde eine Blutprobe entnommen. Sein schwer beschädigter Opel wurde sichergestellt und abgeschleppt. Den 49-Jährigen erwartet ein Strafverfahren gem. § 316 StGB (Trunkenheit im Verkehr).
 
Foto: Polizei Bremerhaven