Kellerbrand in der Bremer Neustadt: drei Personen gerettet

Listen to this article
Foto: Warnke / Feuerwehr Bremen

Bremen (ots)

Am Dienstag, 09.02.2021, kam es in der Mittagszeit zu einem Kellerbrand in einem Wohngebäude in der Essener Straße im Stadtteil Neustadt. Die Feuerwehr rettete insgesamt drei Personen, zwei von ihnen kamen mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus.

Um 13:14 Uhr ging in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle der Notruf eines Anwohners ein. Es sollte starker Rauch aus dem Keller eines Wohnhauses kommen.

In der Leitstelle erfolgte aufgrund der Lagemeldung die Alarmierung für Kräfte der Feuer- und Rettungswachen 1, 2, 4 und der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt und des stadtbremischen Rettungsdienstes.

Nach einem kurzen Anfahrtsweg trafen die Fahrzeuge der Wache 4 als erste ein. Vor Ort bestätigte sich die Meldung: Es brannte in einem Kellerraum eines zweigeschossigen Wohngebäudes mit ausgebautem Dachgeschoss. Unmittelbar nach Eintreffen ging ein Atemschutztrupp zur Menschenrettung ins Gebäude vor.

Die Einsatzkräfte retteten insgesamt zwei Personen aus dem Wohnhaus und eine Person aus dem Nachbargebäude. Zwei Bewohner:innen wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und mit Verdacht auf Rauchgasintoxikationen in ein Krankenhaus transportiert.

Um 13.41 Uhr erfolgte die Rückmeldung „Feuer aus“. Die Einsatzkräfte kontrollierten die Nachbargebäude und leiteten Lüftungsmaßnahmen ein. Insgesamt waren rund 65 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort.