Bremerhaven: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Listen to this article

Bremerhaven (ots)

Die Bremerhavener Polizei hofft auf Zeugenhinweise im Fall einer gefährlichen Körperverletzung. Bereits am Mittwoch, 13. Januar 2021, waren Handwerker in einer Wohnung an der Kistnerstraße im Stadtteil Lehe tätig. Gegen 14.35 Uhr wollte einer der Monteure zum Firmenwagen gehen, der auf Höhe der Hausnummer 27 an der Kistnerstraße abgestellt war. Auf der Straße verspürte der 23-Jährige plötzlich einen heftigen Schmerz im Bereich des linken Ohres und bemerkte dort eine stark blutende Schnittwunde. Der genaue Tathergang ist noch unklar. Der Mann erlitt einen Schock und informierte wenig später seinen Kollegen über die Verletzung. Der Kollege des Opfers alarmierte daraufhin Rettungsdienst und Polizei. Im Krankenhaus konnte das Ohr des Verletzten gerettet werden. Um den Fall aufklären zu können, bittet die Polizei (0471/953-3242) um Zeugenhinweise. Insbesondere wird ein Autofahrer gebeten, sich zu melden, der offenbar kurz nach der Tat Kontakt zum Verletzten hatte und ihm ein Tuch für die Wunde anbot. Der Zeuge soll ein blaues Auto gefahren sein, circa 1,60 bis 1,70 Meter groß sein und möglicherweise einen türkischen Migrationshintergrund haben.