CUX: Einbruch in Surfschule ++ PKW fährt in Schaufenster ++ PKW ohne Pflichtversicherung ++ Verstoß gegen Hygienebestimmungen

Listen to this article

Cuxhaven (ots)

Einbruch in Surfschule

Cuxhaven. Unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch, 13.01.2021, auf Donnerstag, 14.01.-2021, einen Container einer Surfschule am Sahlenburger Strand aufgebrochen. Die Täter entwendeten diverses Surfequipment. Der Schaden beträgt etwa 8.000 Euro. Zeugen die Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben können, melden sich bitte bei der Polizei Cuxhaven unter 04721-5730.

++++++

PKW fährt in Schaufenster – Gas und Bremse verwechselt

Wurster Nordseeküste/Nordholz. Eine 48-jährige Cuxhavenerin ist mit ihrem PKW in ein Schaufenster in der Oderstraße gefahren. Sie war offensichtlich mit dem Automatikgetriebe noch nicht vertraut und hat Gas- und Bremspedal verwechselt. Der Sachschaden beträgt etwa 5.000 Euro.

++++++

PKW ohne Pflichtversicherung – Kennzeichen entstempelt

Wurster Nordseeküste/Dorum. Am Donnerstagnachmittag kontrollierten die Beamten der Polizei Geestland in der Valger Landstraße in Dorum eine 28-jährige Frau mit ihrem PKW. Im Verlauf der Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass für das Auto seit November 2020 keine Haftpflichtversicherung mehr besteht. Da der PKW dem Lebensgefährten der Fahrerin gehört, wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Auch wenn der Fahrerin die fehlende Versicherung nicht bekannt war, wurde auch gegen sie ein Strafverfahren eingeleitet. Der Zulassungsstempel an den Kennzeichen wurde entfernt und die Zulassungsbescheinigung sichergestellt. Die Frau durfte mit dem PKW nicht mehr weiterfahren.

++++++

Verstoß gegen Hygienebestimmungen – Bußgeldverfahren eingeleitet

Geestland/Bad Bederkesa. In Bad Bederkesa wurde am Abend des 14.01.21 ein PKW durch die Polizei kontrolliert. In dem Fahrzeug befanden sich insgesamt 4 Personen im Alter zwischen 31 und 39 Jahren, die allesamt aus unterschiedlichen Haushalten stammen. Dies stellt einen Verstoß gegen die aktuellen Corona-Verordnungen dar. Daher wurden gegen alle Fahrzeuginsassen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die Betroffen müssen mit hohen Bußgeldern rechne