Schauspielerin aus »Police Academy« Marion Ramsey ist tot Die amerikanische Schauspielerin Marion Ramsey ist verstorben. Bekannt wurde sie vor allem mit ihren Auftritten als schüchterne Beamtin mit hoher Stimme in den »Police Academy«-Filmen.

Listen to this article

Ihre große Zeit waren die Achtzigerjahre, bekannt wurde sie mit einer Rolle in der damals beliebten Filmreihe »Police Academy«: Sechsmal spielte Marion Ramsey Officer Laverne Hooks, deren Erkennungsmerkmale ihre Quietschstimme und Unsicherheit waren. Jetzt ist sie mit 73 Jahren gestorben, wie ihr Manager mitteilte.

Ramsey verstarb in ihrem Haus in Los Angeles. Sie soll in den vergangenen Tagen krank gewesen sein, ihr Tod kam jedoch offenbar plötzlich. Genauere Angaben zur Todesursache wurden nicht mitgeteilt.

Marion Ramsey begann ihre Karriere am Broadway, wo sie in Stücken wie »Eubie!« und »Grind« auftrat. Später tourte sie mit dem Musical »Hello Dolly« durch die USA.

Nach verschiedenen Nebenrollen in Fernsehserien ergatterte sie schließlich mit Officer Hooks die Rolle ihres Lebens. In sechs »Police Academy«-Filmen war sie zwischen 1984 und 1989 zu sehen. Ihre Figur zeichnete sich durch ein äußerst schüchternes Wesen aus, das sie mit leiser, sehr hoher Stimmlage unterstrich. Im Gegensatz dazu stand ihre Neigung zu heftigen Gefühlsausbrüchen.

Später versuchte sich Marion Ramsey als Sängerin und trat mit ihrem »Police Academy«-Kollegen Steve Guttenberg in der Trash-Komödie »Lavalantula« und einer Fortsetzung auf.

In einem Statement ihres Managers heißt es: »Marion trug eine Freundlichkeit und ein durchdringendes Licht in sich, das sofort einen Raum erfüllte. Wir vermissen sie schon jetzt.«