Testmöglichkeiten für alle Beschäftigten, Schülerinnen und Schüler der Stadt Bremen sowie Beschäftigte von KiTa Bremen

Listen to this article

Beschäftigte der weiterführenden Bremer Schulen werden am 7. und 8.1.2021 getestet

05.01.2021

 

Schulen im Land Bremen werden – wie vor Weihnachten angekündigt – zunächst mit einer Übergangszeit (7. bis 17. Januar 2021) starten. Die erste Schulwoche sowie einige Tage davor und danach werden in den stadtbremischen Schulen für umfangreiche Testungen genutzt. Durch die Kombination von Übergangswoche und flächendeckender Testmöglichkeit sichern wir einen strukturierten und planbaren Wiedereinstieg in den Schulbetrieb – der für alle Szenarien gilt, die von der Kanzlerin und der Ministerpräsident*innen-Konferenz heute entschieden werden. Die Schulanwesenheitspflicht bleibt vom 11. bis 15.1.2021 aufgehoben, es werden Präsenz- und Distanzunterricht angeboten. Das heißt, es sind keine verlängerten Ferien, die Schulen bleiben grundsätzlich geöffnet.

Ziel ist es, allen Beteiligten eine größere Sicherheit und Transparenz zu geben, dass keine große Anzahl an Personen infiziert aus den Ferien in Schule zurückkommt, das Infektionsgeschehen an Schulen einschätzen zu können und zur Eindämmung der Pandemie beizutragen. Insgesamt wird 73.000 Schülerinnen und Schüler sowie etwa 11.200 Beschäftigten die Möglichkeit zur Testung gegeben.

Die Tests werden von geschultem Personal als PCR-Tests (nicht wie ursprünglich berichtet als Schnelltests) durchgeführt, sind freiwillig, kostenlos und werden gemeinsam Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) organisiert. Ihr Ergebnis erhalten die Getesteten jeweils innerhalb von 24 bis 36 Stunden. Schülerinnen und Schüler an Grundschulen und Förderzentren werden von mobilen Test-Teams besucht, Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen bekommen die Möglichkeit Testzentren (Strandlust in Bremen-Nord, Schuppen 1 im Westen, Am Wall für die Mitte und Süd sowie Weserpark/ Spiel Coolisse/ CineStar im Osten) aufzusuchen – begleitet werden Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis einschließlich 7 jeweils von Lehrkräften.

  • Für alle Beschäftigten der weiterführenden Schulen der Stadt Bremen besteht schon am Donnerstag, 7. und Freitag, 8.1.2021 die Möglichkeit zur Testung während der zugewiesenen Zeitfenster im jeweilig benannten Testzentrum. Informationen dazu gibt es von der jeweiligen Schule der Beschäftigten und auf der SKB-Homepage.
  • Schülerinnen und Schüler sowie Beschäftigte an öffentliche sowie privaten Grundschulen und Förderzentren werden in zugewiesenen Zeitfenstern (im Zeitraum vom 10.1. bis 16.1. 2021) von mobilen Test-Teams (medizinisch geschultes Personal) direkt in der Schule besucht.
  • Für alle Schülerinnen und Schüler der weiterführenden und beruflichen Schulen finden die freiwilligen Tests im Zeitraum von Samstag, 9.1. bis Sonntag, 17.1.2021 während des der Schule zugewiesenen Zeitfensters im jeweilig benannten Testzentrum statt.

Alle Schulen und somit alle Beschäftigten und Eltern werden über die genauen Zeitfenster und Anmeldeformalien informiert. Die Elternanschreiben (verschiedene Sprachen) und Testzeiträume für jeweilige Schulen sind auch auf der Homepage (www.bildung.bremen.de) nachzulesen. Eine Veränderung der Zeitfenster und des zugewiesenen Testzentrums für die Testungen ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich, wir bitten hierfür um Verständnis.

Ein sehr großes Dankeschön geht an die Handelskammer und an die Unternehmen, die sehr schnell, unkompliziert, solidarisch, bereitwillig und mietfrei ihre Immobilien für die Einrichtung der Testzentren zur Verfügung gestellt haben.

Für die Beschäftigten der stadtbremischen Kitas wurden ebenfalls Testmöglichkeiten vom Träger KiTa-Bremen für den Zeitraum vom 6. bis 8 Januar 2021 organisiert. Eine verbindliche Anmeldung zur präventiven Testung ist über bettina.spille@kita.bremen.de möglich.

Weitere Informationen unter www.kita.bremen.de

Weitere Kita-Träger haben die finanziellen Möglichkeiten bekommen, Testungen ihrer Beschäftigten durchführen zu lassen.