Zweite Saisonniederlage für die Pinguins

Listen to this article

Auch am zweiten Spieltag der DEL haben die Fischtown Pinguins eine Niederlage kassiert. Gegen die Kölner Haie unterlagen sie mit 3:4.

Mauermann bringt die Pinguins in Führung

Nach einem torlosen ersten Drittel nutzten die Pinguins in der 27. Minute ein Powerplay, um 1:0 in Führung zu gehen. Ross Mauermann fälschte einen Schuss von Max Fortunus ins Tor ab. Doch nur 27 Sekunden später glich Köln durch Marcel Barinka zum 1:1 aus.

Schneller Treffer durch Urbas

Köln ging in der 32. Minute im Powerplay durch Jon Matsumoto mit 2:1 in Führung, diesmal hatten die Pinguins aber die umgehende Antwort parat. Neun Sekunden später traf Jan Urbas zum 2:2. Allerdings brachte Frederik Tiffels die Haie in der 35. Minute erneut in Führung.

 

Matsumoto entscheidet das Spiel für Köln

Im Schlussdrittel erzielte Ross Mauermann in Überzahl das 3:3 (44.) für die Pinguins. Das Spiel stand jetzt auf Messers Schneide. Köln gelang in der 50. Minute das 4:3, als Jon Matsumoto energisch nachsetzte. Damit entschied er das Spiel für die Haie.

Kurze Weihnachtspause für die Pinguins

Die Pinguins gehen nun in eine Mini-Weihnachtspause. Am Sonntag, 27. Dezember, bestreiten sie ihr drittes Saisonspiel bei der Düsseldorfer EG. Am ersten Spieltag hatten sie mit 2:3 bei den Eisbären Berlin verloren.