„Das erste Buch“ 2020 – Pünktlich zum Jahresende beschenkt der Verein „Das erste Buch e.V.“ wieder alle Erstklässlerinnen und Erstklässler

Listen to this article
Foto: Verein ‚Das erste Buch e.V

 

Leseförderung, Kreativität und vor allem ganz viel Spaß an Büchern – das verspricht das Projekt „Das erste Buch“. Seit 2001 schreiben die Drittklässlerinnen und Drittklässler in vielen Städten und Landkreisen jedes Jahr fantasievolle Geschichten und malen dazu kunterbunte Bilder, die den Schulanfängerinnen und Schulanfängern einen ganz persönlichen Start in die Welt der Buchstaben schenken. Bereits zum 19. Mal kann der Verein ‚Das erste Buch e. V.‘ mit finanzieller Unterstützung aus der Wirtschaft „Das erste Buch“ herausgeben. Der Gesamtwert der bisher verschenkten 435.000 Bücher liegt bei über 4,3 Millionen Euro. Inzwischen wird das Projekt von vielen Städten und Landkreisen unterstützt, sodass auch in diesem Jahr wieder acht Ausgaben die Erstklässlerinnen und Erstklässler in Bremen, Bremerhaven, Essen, Gelsenkirchen, Gütersloh, Oldenburg und aus den Landkreisen Leer sowie Osterholz, Rotenburg und Verden erfreuen werden.
Pandemiebedingt konnte in diesem Jahr keine feierliche Buchübergabe zusammen mit Marco Bode und dem Vereinsvorstand stattfinden. Seine Video-Botschaft gibt es hier

Marco Bode – Das erste Buch 2020 from Servet Mutlu on Vimeo.

Weitere Informationen über „Das erste Buch“ erhalten die Medien im Internet unter www.daserstebuch.de oder bei Hermann Schünemann, Tel. (0421) 36 90 337 bzw. kontakt@daserstebuch.de