Hund gerät unter Auto

Listen to this article
Bremerhaven (ots)
Mit Wagenheber befreit
Großes Glück im Unglück hatte am Mittwochnachmittag ein Schäferhund-Mischling, der sich plötzlich losgerissen hatte und auf der Stresemannstraße unter ein fahrendes Auto geriet. Das Tier konnte mit Hilfe eines Wagenhebers befreit werden und zog sich lediglich eine Verletzung an der Pfote zu, die jedoch voraussichtlich keine bleibende Beeinträchtigung verursachen wird.
Gegen 16.30 Uhr informierte der Hundehalter telefonisch die Polizei darüber, dass soeben sein Hund unter ein fahrendes Auto geraten sei, und das Tier sich nicht allein befreien könne. Als eine Polizeistreife am Einsatzort in Höhe der Auguststraße eintraf, hob der Autofahrer sein Fahrzeug mit dem Wagenheber soweit an, dass der Mischlingshund freikam und zu seinem Herrchen laufen konnte. Dieser begab sich sofort mit dem Hund zum Tierarzt, wo seine Verletzung behandelt wurde, die laut Tierarzt voraussichtlich komplett ausheilen wird. Darüber zeigte sich der Hundehalter sehr erfreut. Am Fahrzeug des 58-jährigen Autofahrers entstand keinerlei Sachschaden.