Coffee Fellows will nach Bremerhaven kommen

Listen to this article
Die Café-Kette Coffee Fellows plant die Eröffnung einer Filiale in Bremerhaven. Das hat das Unternehmen mit Sitz in München bestätigt.
Coffee Fellows: Noch keine Verträge in Bremerhaven unterschrieben
„Wir sind daran interessiert, nach Bremerhaven zu kommen. Das kann ich bestätigen“, sagt Coffee-Fellows-Pressesprecherin Sybille Wossidlo. „Allerdings sind die Verträge noch nicht unterschrieben. Da müssen wir um Geduld bitten.“
Franchisenehmer wird gesucht
Über das Internetportal Ebay-Kleinanzeigen sucht die Kette aktuell einen Franchisenehmer für das Projekt in Bremerhaven. Als Standort für das Café soll eine 100 Quadratmeter große Fläche im „Moin Outlet“ in der Innenstadt dienen. Laut Anzeige müssen potenzielle Interessenten ein Eigenkapital in Höhe von 15.000 Euro mitbringen und zudem eine sogenannte Eintrittsgebühr in Höhe von 5000 Euro zahlen.
Coffee Fellows mit 240 Filialen
Coffee Fellows bezeichnet sich selbst als Kaffeehaus-Kette und hat 240 Filialen – überwiegend in Deutschland, aber auch in der Schweiz, Österreich, Belgien, Luxemburg, in den Niederlanden, Spanien, Tschechien und in der Mongolei. Vom Konzept her ähnelt Coffee Fellows in einigen Bereichen durchaus dem Café-Riesen Starbucks. Über eine Ansiedlung dieser gerade bei jungen Menschen beliebten Läden in Bremerhaven wurde in der Vergangenheit immer wieder spekuliert. Doch Starbucks hat bislang einen Bogen um Bremerhaven gemacht.