Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

🚧🛑......+++ Wir aktuallisieren noch immer unser Archiv und es sind in einigen Bereichen noch dutzende von Videos eingepflegt worden!!Besucht es doch einfach mal auf Archiv NSR Media Group ....... +++.....🛑🚧

            Wir sind eure Unterhaltung im Web      

Hartz-IV-Paar hasst KondomeMaria (23) mit viertem Kind schwanger, doch es droht Knast

0 0
Listen to this article
Hartz-IV-Paar hasst Kondome: Maria (23) mit viertem Kind schwanger, doch es droht Knast                                                                                                                                Bild: RTL II, TMG, Odeon Entertainment
Großer Ärger fĂŒr Hartz-IV-Paar Maria und Alex. Die beiden werden bald zum vierten Mal Eltern, da sie von VerhĂŒtung nichts halten. Weil Alex aber noch weniger davon hĂ€lt, Schulden zu zahlen, steht er nun vor Riesenproblemen, wie die RTL-II-Sozialdoku „Armes Deutschland“ zeigt.

Die RTL-II-Sozialdoku „Armes Deutschland“ begleitete bereits im vergangenen Jahr den jungen Familienvater und zeigte, welche bösen Konsequenzen es haben kann, wenn man als Arbeitsloser auch dann nicht aktiv wird, wenn es um die eigene Freiheit geht. Am Montagabend (30.11.) zeigte RTL II die dramatischen Szenen in einer Wiederholung erneut (ab 22.15 Uhr).

Schon in der Vergangenheit haben Alex und Maria bei „Armes Deutschland“ fĂŒr Wirbel gesorgt: Weil Alex keine Kondome mag, ist Maria wieder schwanger.

Arbeit lohnt sich nicht. Das ist die Meinung von Alex und Maria (beide 23) aus Celle. „Ich lebe von Hartz IV, Elterngeld und Kindergeld“, erklĂ€rt er. „Daraus ergibt sich eine Summe von 1550 Euro, davon leben wir ganz gut.“ Das Paar ist der Meinung: Mit ihren drei Kindern haben sie ihre Pflicht gegenĂŒber dem Staat getan. „Ich bin Vollzeit-Vater“, erklĂ€rt Alex.

 
 

Alex hÀuft 95.000 Euro Schulden an

Vollzeit-Vater – das ist seine Rechtfertigung, dem Arbeitsmarkt gĂ€nzlich fernzubleiben. Mittlerweile haben sich die beiden Arbeitslosen so einen immensen Schuldenberg angehĂ€uft, dass ernsthafte Konsequenzen drohen. Seit seinem 18. Geburtstag hĂ€uft der Vater Schulden an, „alles in allem so etwa 95.000 Euro.“

Mehr noch: Der 23-jĂ€hrige Vater von drei Kindern hat auch seit Monaten keine Termine beim Arbeitsamt mehr wahrgenommen und natĂŒrlich auch keine Bewerbungen geschrieben.

Arbeitsamt hat Alex‘ Leistungen um 100 Prozent gekĂŒrzt

Das hat Folgen: Das Arbeitsamt hat seine Leistungen um 100 Prozent gekĂŒrzt, alle BezĂŒge wurden gestrichen. Außerdem drohen ernsthafte rechtliche Probleme. Auch wegen eines kaputten Schaufensters, das er vor zwei Jahren zerschlagen haben soll.

Weil er zudem seine Rechnungen nicht bezahlt, blĂŒht nun eine Haftstrafe. Doch Alex bleibt dabei: „Ich möchte nicht arbeiten. Und ich werde im Moment nicht arbeiten.“

Vom TV-Team auf seine aktuelle Situation angesprochen gibt Alex zu, dass er ziemliche Probleme habe. „Im Moment ist es die Staatsanwaltschaft, die mich sehr beschĂ€ftigt, und die sehr wahrscheinlich dafĂŒr sorgt, dass ich bald nicht mehr hier bin fĂŒr eine gewisse Zeit.“ Der Schuldenberg ist einfach zu groß: „Jetzt werden sie mich wohl holen.“

RTL-II-Doku: Maria mit dem vierten Kind schwanger

FĂŒr seine Frau Maria und die Kinder keine leichte Situation, der Antritt der Haftstrafe steht kurz bevor. Und dann hat Maria auch noch erfahren: Sie ist mit dem vierten Kind schwanger.

Alex will noch einmal einen Anwalt um Hilfe bitten, in zwei Tagen lĂ€uft die letzte Frist ab. Nur eine Zahlung von knapp 1300 Euro könnte ihm Zeit verschaffen. „Doch die Summe kriege ich in dieser kurzen Zeit nicht berappelt“, so Alex.

Statt die Schuld bei sich selbst zu suchen und einsichtig zu sein, erklĂ€rt Alex: „Ich bin sauer auf den Staat. Weil mir die Chance nicht gegeben wird, das trotzdem zu widerlegen.“ Jetzt will er zusammen mit seinem Anwalt nach einem „Not-Anker“ suchen – zwei Tage, bevor aus der Vorladung ein Haftbefehl wird. Und die hat er schon mehrere Wochen im Briefkasten liegen.

Auch Anwalt kann nichts gegen die Ladung tun

Seine Frau Maria sieht da eher die Dringlichkeit der Lage: „Es ist eins vor 12.“ Die Zukunftssorgen lasten schwer auf den Schultern der Mutter.

Und was sagt der Anwalt? „Eine solche VerfĂŒgung, die Ladung zum Strafantritt, die kann man auch nur noch mit wenigen rechtlichen Mitteln anfechten“, sagt er. „Man kann bezahlen, dann wĂŒrde dieser Haftbefehl nicht mehr vollzogen werden.“ Doch Alex hat keine Einnahmen, kann nicht zahlen. „Doch allein diese Tatsache reicht nicht“, erklĂ€rt der Anwalt weiter.

Auch ein Gnadengesuch ist fĂŒr Alex nicht möglich

Er sieht eine andere Möglichkeit: ein Gnadengesuch. Dann könnte der Haftbefehl aus ganz bestimmten GrĂŒnden nicht vollstreckt werden, etwa wenn man sich um ein schwer krankes Familienmitglied kĂŒmmern muss. Alex‘ Familie allein aber reicht nicht aus, erklĂ€rt der Anwalt. Eine knifflige Lage.

Das Fazit vom Anwalt: „Nach dem, was ich bisher weiß, sollten Sie sich an den Gedanken gewöhnen, dass Sie drei Monate in Haft kommen.“ Diesmal kann sich Alex offenbar nicht durch Nichtstun aus der AffĂ€re ziehen. Was er innerhalb von Jahren versĂ€umt hat, kann der Anwalt nicht innerhalb von zwei Tagen retten. (mg)

Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleppy
Sleppy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%

One thought on “Hartz-IV-Paar hasst KondomeMaria (23) mit viertem Kind schwanger, doch es droht Knast

  1. Meine persönliche Meinung zu den beiden !
    Solange die Kinder wegnehmen bis sie freiwillig ihre
    Schuldigkeit gegenĂŒber der Gesellschaft erfĂŒllen.
    Ihn in den Knast stecken und den SchlĂŒssel wegschmeißen !
    Bei ihr darĂŒber nachdenken die Eileiter zu kappen !

Comments are closed.

×

Ein nettes Hallo

Sie möchten mit unserer Redaktion Kontakt aufnehmen ! Sie haben zwei Möglichkeiten hier per WhatsApp oder per Mail unter  redaktion@nsr-media-group.de

× Willkommen bei der NSR . DrĂŒck mich fĂŒr Kontakt!!