Breaking News

Einbruch ins Polizeigewahrsam

Listen to this article

Bremerhaven (ots)
Alle wollen hier raus – keiner will hier rein. So kannten das die Bremerhavener Polizisten bisher. Gemeint ist unser Polizeigewahrsam, in dem schon viele Menschen eine oder mehrere Nächte verbringen mussten. In Gewahrsam werden Menschen z.B. zur Gefahrenabwehr oder auch zum eigenen Schutz genommen und bis auf Weiteres daran gehindert, sich nach ihrem freien Willen fortzubewegen. Die meisten ‚Gäste‘ sind volltrunken und müssen zum eigenen Schutz kurzfristig untergebracht werden.
In der Nacht zum 03.06.2020 staunte eine Mitarbeiterin der Polizei, als sie gegen 01.00 Uhr auf der Überwachungskamera bemerkte, wie ein Mann versuchte über das Metalltor auf das Gelände vor den Arrestzellen zu gelangen. Als er es mit viel Mühe geschafft hatte, standen auch schon ein paar Polizisten um den 50-Jährigen herum. Sie erkannten gleich den angetrunkenen ‚Stammgast‘, der vorher nie freiwillig hier einzog. Jetzt erklärte er den verdutzten Beamten, endlich mal wieder ruhig schlafen zu wollen. Dabei wollte er durch keinen anderen gestört werden. Da rechtlich keine Gründe für eine Ingewahrsamnahme vorlagen, musste er wieder gehen. Ob es ein Wiedersehen gibt?
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× Willkommen bei der NSR . Drück mich für Kontakt!!