Breaking News

Mehrere Einsätze für die Feuerwehr Bremerhaven am Sonntag

Listen to this article

Bremerhaven (ots)
Gegen 13:20 Uhr rückte der 1. Löschzug zu einer gemeldeten Rauch-entwicklung in einem Mehrfamilienhaus in die Straße An der Mühle aus. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich schnell heraus, dass es sich um angebranntes Essen auf dem Herd handelte. Der Wohnungsinhaber befand sich in der Wohnung, öffnete die Wohnungstür und hatte bereits den Entstehungsbrand gelöscht.
Gegen 15:30 Uhr Verkehrsunfall auf der Autobahn 27 Der Integrierten Regionalleitstelle in Bremerhaven wurde ein Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer auf der BAB 27, Fahrtrichtung Cuxhaven, an der Anschlussstellen Stotel, gemeldet. Direkt auf der Autobahnauffahrt Stotel verlor der Motorradfahrer durch überhöhte Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Motorrad und fuhr dabei in den Grünstreifen der Autobahnauffahrt. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst der Feuerwehr Bremerhaven versorgt und in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht werden.
Gegen 16:50 Uhr rückte der 1. Löschzug zu einem ausgelösten privaten Rauchmelder in einem Mehrfamilienhaus in die Luise Schröder-Straße aus. Auch hier war Brandgeruch wahrnehmbar, allerdings handelte es sich wieder um angebranntes Essen auf dem Herd. Die Wohnung wurde gelüftet und konnte nach kurzer Zeit dem Mieter wieder übergeben werden.
Gegen 19:20 Uhr – Verschüttete Person in einem Hinterhof in der Weserstraße In einem Schuppen, im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses, in der Weserstraße wurde ein etwa 20 jähriger junger Mann durch einen zusammengestürzten Stapel aus Pflastersteinen verschüttet. Dabei zog er sich erhebliche Verletzungen am ganzen Körper zu. Der Mann konnte schnell von den Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden und wurde anschließend vom Rettungsdienst versorgt und in das Klinikum Bremerhaven Reinkenheide gebracht. Wie es zu dem Unfallgeschehen kam ist bisher unklar. Die Polizei ermittelt nun den Unfallhergang. An dem Einsatz waren insgesamt 20 Feuerwehreinsatzkräfte beteiligt.
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× Willkommen bei der NSR . Drück mich für Kontakt!!