Breaking News

Bahnstrecke zwischen Delmenhorst und Bremen gesperrt

Listen to this article

*Update*

Zwischen Bremen und Delmenhorst rollen ab dem frühen Donnerstagmorgen wieder Züge. Die Instandsetzungsarbeiten seien früher als geplant abgeschlossen worden, hieß es von der Bahn. Seit 6 Uhr ist ein Gleis der zweigleisigen Strecke für den Fernverkehr wieder frei. Das bestätigte ein Sprecher der Deutschen Bahn dem WESER-KURIER. Bei den Zügen können es allerdings zu Verspätungen von bis zu 15 Minuten kommen. Für den Regionalverkehr ist das Gleis seit 8 Uhr wieder frei. Die Linie RS 3 zwischen Bremen und Bad Zwischenahn fährt laut Angaben der Nordwestbahn bis heute Mittag noch mit vermindertem Platzangebot. Dies gelte für beide Fahrtrichtungen. Um 13.30 Uhr konnte der Bus-Ersatzverkehr wieder eingestellt werden. 
Die RB 58 zwischen Osnabrück und Bremen startet und endet bis zum Betriebsschluss in Delmenhorst. 

Delmenhorst. Eine Oberleitungsstörung legt aktuell (Stand 12.50 Uhr) den Bahnverkehr zwischen Delmenhorst und Bremen lahm. Noch ist unklar, wann die Züge wieder rollen können.

Wie die Bahn über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilt, ist die Strecke Bremen-Delmenhorst aktuell aufgrund einer Oberleitungsstörung gesperrt. Es fahren keine Züge mehr von und nach Delmenhorst.
Die Intercity-Verbindungen zwischen Leipzig und Emden werden zwischen Hannover und Leer umgeleitet. Dadurch entfallen die Halte in Nienburg, Verden, Bremen, Delmenhorst, Hude, Oldenburg, Bad Zwischenahn, Westerstede-Ocholt und Augustfehn.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× Willkommen bei der NSR . Drück mich für Kontakt!!