Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

Corona-Verbote im Überblick 🚫 Private feiern sind verboten. Treffen dürfen sich in der Öffentlichkeit nur noch Angehörige zweier Haushalte. Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken und Kneipen werden geschlossen. Theater, Konzerthäuser, Kinos, Freizeitparks, Saunen, Spielhallen, Fitnessstudios, Schwimmbäder und Bordelle werden geschlossen. Der Amateursportbetrieb wird eingestellt. Hotels und Pensionen dürfen keine Touristen mehr aufnehmen. Kosmetikstudios, Massagepraxen und Tattoo-Studios werden geschlossen. Die neuen Regeln sollen am 2. November in Kraft treten – und vorerst bis Monatsende gelten. Das Ziel ist klar formuliert: Familien und Freunde sollen sich zu Weihnachten wieder ohne größere Angst treffen können. ....

Meldungen

Bürgermeister Bovenschulte in Bremerhaven: "Eine Stadt, die sich neu erfindet"

Listen to this article

© Senatskanzlei

Bei seinem Quartiersbesuch in Bremerhaven besuchte der Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen, Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte, am Donnerstag, 23. Januar 2020, das zukünftige Werftquartier auf dem Gelände der früheren Schichau Seebeckwerft (SSW), das Quartier „Alte Bürger“ und das Alfred-Wegener-Institut (AWI). Begleitet wurde Bovenschulte von Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz.
 

Auf dem Dach des alten SSW-Verwaltungsgebäude: Dieter Petram, Investor den neuen Werftquartiers, Oberbürgermeister Melf Grantz, Präsident des Senats und Bürgermeister Andreas Bovenschulte, Petra Neykov, Geschäftsführerin Fischereihafen-Betriebsgesellschaft und Nils Schnorrenberger, Geschäftsführer BIS (von rechts)
Auf dem Dach des alten SSW-Verwaltungsgebäude: Dieter Petram, Investor den neuen Werftquartiers, Oberbürgermeister Melf Grantz, Präsident des Senats und Bürgermeister Andreas Bovenschulte, Petra Neykov, Geschäftsführerin Fischereihafen-Betriebsgesellschaft und Nils Schnorrenberger, Geschäftsführer BIS (von rechts)

 
 

Kreative Ideen in derBei der ersten Station ging es hoch hinaus: Auf dem Dach des alten SSW-Verwaltungsgebäudes zeigte Oberbürgermeister Grantz, was auf dem 110 Hektar großen Gelände alles entstehen soll. Das Werftquartier zwischen dem Fischereihafen und Geestemünde soll die Stadtmitte Bremerhavens mit dem Süden und dem Fischereihafen verknüpfen. Der Investor des Geländes, Dieter Petram, erläuterte, welche Ideen er für das Areal hat. So sollen hier Wohnungen, Büros und Gewerbe in einem Zusammenspiel entwickelt werden. Auch eine Markthalle, einen Kindergarten und ein Parkhaus möchte Petram realisieren. Bürgermeister Bovenschulte: „In Bremerhaven passiert unglaublich viel. Hier sieht man, wie eine Stadt sich neu erfindet und ihre Zukunft gestaltet. Vieles ist schon umgesetzt. Die vielen guten Ideen zeigen, dass die Entwicklung Bremerhavens weitergeht.“
Kreative Ideen in der „Alten Bürger“ 218

In der „Alten Bürger“ konnte Quartiermeister Jens Rillke dem Bürgermeister zeigen, wo das kulturelle Herz Bremerhavens sich neu erfindet und ein ganz besonderes Flair entwickelt. Das Netzwerk der Geschäftsleute und der kreativen Köpfe bringt mit viel Engagement ihre Ideen ein und die „Alte Bürger“ hat sich zu einer attraktiven Szene- und Kulturmeile entwickelt. Die Akteurinnen und Akteure des Kreativ-Projekts „werk.embassy“ berichteten von ihrem Projekt und ihren Plänen für das Haus Nr. 218 der „Alten Bürger“.
 

Informierten Bürgermeister Bovenschulte (re.) und Überbürgermeister Melf GInformierten Bürgermeister Bovenschulte (re.) und Überbürgermeister Melf Grantz (2. v. re.) über das AWI und die Expedition MOSAiC: Dr. Angelika Dummermuth (Leitung des Direktoriumsbüros), Dr. Uwe Nixdorf (stellv. Direktor des AWI) und Dr. Karsten Wurr (Verwaltungsdirektor des AWI)rantz (2. v. re.) über das AWI und die Expeition MOSAiC: Dr. Angelika Dummermuth (Leitung des Direktoriumsbüros), Dr. Uwe Nixdorf (stellv. Direktor des AWI) und Dr. Karsten Wurr (Verwaltungsdirektor des AWI)
Informierten Bürgermeister Bovenschulte (re.) und Überbürgermeister Melf Grantz (2. v. re.) über das AWI und die Expedition MOSAiC: Dr. Angelika Dummermuth (Leitung des Direktoriumsbüros), Dr. Uwe Nixdorf (stellv. Direktor des AWI) und Dr. Karsten Wurr (Verwaltungsdirektor des AWI) © Alfred-Wegener-Institut / Kerstin Rolfes

Zum Abschluss informierten Dr. Karsten Wurr (AWI-Verwaltungsdirektor) und Dr. Uwe Nixdorf (stellv. Direktor) Bürgermeister Bovenschulte über die Aufgaben des AWI und insbesondere über die Expedition MOSAiC des Instituts. Auf dieser größten Arktisexpedition erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 20 Nationen die Arktis im Jahresverlauf und überwintern in einer Region, die in der Polarnacht nahezu unerreichbar ist. Die Naturgewalt der Eisdrift bietet dem Expeditionsteam diese einmalige Chance. Auf einer Eisscholle haben sie ihr Forschungscamp aufgeschlagen und es mit einem kilometerweiten Netz von Messstationen verbunden. Bürgermeister Bovenschulte: „Bremerhaven kann stolz darauf sein, Sitz eines solch leistungsfähigen Forschungsinstituts zu sein. Ich wünsche dem AWI weiterhin so viel Erfolg.“
Hinweis:
Das Video zu dieser Meldung gibt es unter youtu.be/1mbPKfI6BJU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× Willkommen bei der NSR . Drück mich für Kontakt!!