Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

Der Streik der Mitarbeiter im Öffentlichen Personen Nahvekehr ist erst einmal vorbei .Nun warten wir darauf das der Arbeitgeberverband auf die Proteste reagiert !! Längere Streiks können in Kürze nicht ausgeschlosssen werden ....

  • Di. Okt 20th, 2020

Jan Fedder: Berührende Trauerfeier – nur Ben Becker benimmt sich in der Kirche daneben

Avatar

VonCharly

Jan 15, 2020
Von Foto: © JCS, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=85468504

Hamburg. Der Schock sitzt auch nach mehr als zwei Wochen noch tief: Am 30. Dezember 2019 starb Schauspieler Jan Fedder im Alter von 64 Jahren an Krebs.

Am Dienstag fand die bewegende Trauerfeier im Hamburger Michel statt. Es war eine Feier mit vielen Elementen aus seinem Leben. Eine Trauerfeier, wie Jan Fedder sie sich gewünscht hätte.

Alles zur Trauerfeier von Jan Fedder zum Nachlesen:

16.01 Uhr: Damit ist die Trauerfeier für Jan Fedder beendet. Sein letzter Wunsch ging in Erfüllung: An dem Tag, an dem er 65 Jahre alt geworden wäre, nahmen rund 2000 Menschen Abschied im Michel von dem Hamburger Jung – in der Kirche, in der er getauft, konfirmiert und vor 20 Jahren seine Marion geheiratet hatte. Auch von dieser Stelle: Tschüss Jan!

15.48 Uhr:Jan Fedders Frau Marion verabschiedet sich nun noch einmal von ihrem Jan und geht nun ins Zwick. Die Kneipe liegt direkt gegenüber vom Millerntor-Stadion. Der Heimspielstätte vom FC St.Pauli. Dort wird nun noch eine Party für den Schauspieler gefeiert.

15.41 Uhr: Hinter dem Konvoi haben sich Motorräder eingereiht. Auch Fahrradfahrer begleiten den Trauerzug.

15.35 Uhr: Der Konvoi ist nun vor der Ritze angekommen. Menschen stehen rund um den Wagen des Schauspielers. Lauschen den Klängen des Ave Maria.

15.33 Uhr: Der Konvoi fährt nun an der David-Wache vorbei. Ein Zuschauer rennt neben dem Wagen mit Jan Fedder vorbei, gießt ein wenig Bier auf den Mercedes.

15.31 Uhr: An der berühmten Kiez-Kneipe „Ritze“ soll wohl noch ein letztes Ave Maria auf Jan Fedder gesungen werden. Im Anschluss wird dort auch die Geburtstagsfeier stattfinden.

15.28 Uhr: Der Konvoi biegt nun auf die Reeperbahn ein. Die Straßenränder sind von Menschen gesäumt, die Jan Fedder die letzte Ehre erweisen wollen. Menschen stoßen mit einem Bier auf Jan Fedder an.

15.25 Uhr: Der Autokorso wird begleitet von einer Kolonne der Hamburger Polizei.

15.22 Uhr: Jan Fedders Sarg ist nun im Leichenwagen. Einem Mercedes von 1983. Fedder wird nun ein letztes Mal über die Reeperbahn gefahren. Danach folgt eine Geburtstagsparty für die geladenen Gäste. Fedder wäre heute 65 Jahre alt geworden.

15.20 Uhr: Kleiner Stolperer der Sargträger. Doch er konnte noch rechtzeitig seine Balance wiedergewinnen.

15.15 Uhr: Mit der Melodie des „Großstadtrevier“ wird Jan Fedders Sarg aus dem Michel getragen. Der Song ist von der Band Truckstop. Auch sie sind im Michel.

15.10 Uhr: „Es wird nie wieder jemanden geben wie dich“, richtet sie ihre Worte an Jan Fedder. „Nun muss ich dich auf deine letzte Reise schicken. Einmal noch über die Reeperbahn, das hast du dir gewünscht. Und dann wirst du schlafen. Eine lange, lange Zeit. Und träumen. Von all den Dingen, die du erlebt hast. Mein lieber Jan, schlaf gut.“

15.10 Uhr: Nun wird Marion Fedder, die Frau von Jan sprechen.

15.08 Uhr: Auf Lutz Marmor folgt Ralf Martin Meyer, der Polizeipräsident von Hamburg. Er berichtet, dass seit dem Tod von Jan Fedder viele Polizisten das Bild des Schauspielers als Profilbild in den Sozialen Medien eingestellt haben. Bilder des Schauspielers würden auch in vielen Dienststellen der Polizei hängen. Meyer wünscht sich, dass seine Polizisten so sind wie Jan Fedder in seiner Rolle als Dirk Matthes. Immer ein offenes Ohr für die Menschen. Nur den Papierkram müsste dann ein anderer machen. Seine letzten Worte an Jan Fedder: „Tschüss Jan, Hamburg und seine Polizei werden dich nicht vergessen.“

14.54 Uhr: Lutz Marmor, der ehemalige NDR-Intendant hat das Wort: „Jan war für viele wie ein guter Freund, von dem man sich jede Geschichte anhört, gerade weil er sie erzählt.“ Und weiter: „Jan war ein Leidenschaftlicher, das Leben Liebender und Auskostender.“

14.47 Uhr: „Der Stehaufmann Fedder musste manchen linken Haken wegstecken“, so Herres. Und weiter: „Er bat mich, das Großstadtrevier zu beschützen. Der Himmel bekommt nun einen Schutzmann.“

14.44 Uhr: Nun spricht ARD-Programmdirektor Volker Herres: „Jan ist der Norden, Hamburg und der Kiez.“

14.40 Uhr: Auf Jan Fedders Trauerfeier wechseln sich immer wieder traditionelle mit außergewöhnlichen Momenten ab. Nun folgt das „Vater unser“.

14.31 Uhr: Wie unpassend. Während des Liedes holt Ben Becker sein Smartphone raus und filmt. Das gehört sich auf einer Trauerfeier einfach nicht.

14.30 Uhr: Nun ertönt eines der traurigsten Lieder aller Zeiten. „Knocking on heavens door“ von Bob Dylan.

14.22 Uhr: In der Sakristei des Michel habe Jan Fedder oftmals eine Zigarette geraucht. Niemand habe sich getraut, ihm das zu verbieten, so Pastor Röder.

14.20 Uhr: Menschen wollten sogar Karten für die Trauerfeier bestellen, berichtet Hauptpastor Alexander Röder.

14.15 Uhr: Im Michel hängt ein großes Foto von Jan Fedder. Der Schauspieler lächelt sein verschmitzes Lächeln. Daneben der Text „Fedder geht’s nicht!“

14.08 Uhr: Die musikalische Begleitung der Trauerfeier, sie passt zu Jan Fedder. „Child in Time“ von Deep Purple.

14.01 Uhr: Die Trauerfeier für Jan Fedder beginnt mit der Stimme von Jan Fedder. Von Band läuft sein Song „La Paloma“.

14 Uhr: Und nun beginnt die Trauerfeier im Hamburger Michel. Die Kirche ist mit roten Rosen geschmückt. Es waren die Lieblingsblumen von Jan Fedder. Heute wäre auch sein 65. Geburtstag gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.