Aktuelle Nachrichten aus Bremen , Bremerhaven und umzu.

Corona-Verbote im Überblick 🚫 Private feiern sind verboten. Treffen dürfen sich in der Öffentlichkeit nur noch Angehörige zweier Haushalte. Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken und Kneipen werden geschlossen. Theater, Konzerthäuser, Kinos, Freizeitparks, Saunen, Spielhallen, Fitnessstudios, Schwimmbäder und Bordelle werden geschlossen. Der Amateursportbetrieb wird eingestellt. Hotels und Pensionen dürfen keine Touristen mehr aufnehmen. Kosmetikstudios, Massagepraxen und Tattoo-Studios werden geschlossen. Die neuen Regeln sollen am 2. November in Kraft treten – und vorerst bis Monatsende gelten. Das Ziel ist klar formuliert: Familien und Freunde sollen sich zu Weihnachten wieder ohne größere Angst treffen können. ....

Meldungen

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall zwischen zwei LKW mit hohem Sachschaden und einer leichtverletzten Person auf der Autobahn 1

Listen to this article

Bild 1

Am frühen Morgen des 27. September 2019 um 02:30 Uhr ereignet sich auf der BAB 1 zwischen der Anschlussstelle Bremen – Brinkum und dem Autobahndreieck Stuhr (Rfb. Osnabrück) ein Verkehrsunfall zwischen zwei Lastkraftwagen.
Ein 59 jähriger Fahrer eines Kühlzuges aus Fulda lenkt sein Fahrzeug auf Höhe des Kilometers 114,6 auf den Pannenstreifen, um dort aufgrund einer aufleuchtenden Warnleuchte den technischen Zustand zu prüfen. Zu diesem Zwecke sichert er den Kühlzuges ordnungsgemäß ab.
Ein 57 jähriger Führer eines Gliederzuges aus Holzwickede, welcher auf gleicher Richtungsfahrbahn unterwegs ist, kommt auf Höhe des Pannenfahrzeugs zu weit nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidiert rechtsseitig mit diesem. Durch den Zusammenstoß wird der Kühlauflieger des beteiligten 02 derart beschädigt, dass Teile der Ladung (Joghurt, 21t insgesamt) auf die Fahrbahn gelangen. Zudem werden die Tanks der beteiligten Fahrzeuge bechädigt, so dass Betriebsstoffe in das Erdreich gelangen.
Zwecks Bergung, Reinigungsarbeiten und Unfallaufnahme erfolgt die Sperrung des Hauptfahrstreifens durch die Autobahnmeisterei, welche derzeit noch andauert.
Der Fahrzeugführer zu 01 wird durch den Unfall leicht verletzt, kann nach ambulanter Behandlung jedoch vor Ort entlassen werden. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 200.000 Euro beziffert.
Fragen bitte an Stefan Schmitz
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× Willkommen bei der NSR . Drück mich für Kontakt!!