Breaking News

Doppelhaus brennt komplett aus

Listen to this article

 

Bremerhaven (ots)
Am frühen Sonntagmorgen, gegen 01.00 Uhr, wurden die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zu einem Hausbrand in den Kiefernweg 9/11 in Bremerhaven-Leherheide gerufen. Schon beim Einbiegen vom Erlen- in den Kiefernweg konnten die BeamtenInnen starke Rauchfelder in Bodenhöhe feststellen. Hinter den Fensterscheiben des brennenden Einfamilienhauses waren Rauchsäulen sichtbar und die ersten Scheiben barsten. Die Bewohner des brennenden Hauses hatten sich alle unverletzt auf die Straße retten können. Auch die direkten Nachbarn hatten ihre Häuser verlassen, da das Feuer aufgrund der engen Bebauung auf ihre Häuser überzugreifen drohte. Die Fahrzeugführer der geparkten PKW im Bereich des Brandortes wurden durch die Polizei aufgefordert, ihre Fahrzeuge zu entfernen. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte das Erdgeschoß bereits in voller Ausdehnung und griff wenig später auf den Dachstuhl über. Ein Übergreifen auf die direkt angrenzenden Nachbarhäuser konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Trotzdem sind auch die beiden Häuser vorerst nicht mehr bewohnbar. Das eigentliche Brandobjekt brannte komplett aus und stürzte im Inneren teilweise zusammen. Die Bewohner der betroffenen Häuser kamen alle bei Verwandten, Freunden und Bekannten unter. Die Brandursachenermittler der Polizei haben ihre Arbeit aufgenommen. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass das Feuer durch einen defekten Wäschetrockner im Hauswirtschaftsraum entstanden ist. Über den Gesamtschaden können noch keine Angaben gemacht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× Willkommen bei der NSR . Drück mich für Kontakt!!